Protest

1000 Menschen demonstrieren in Berlin

Mehr als 1000 Menschen haben nach Polizeiangaben gestern Nachmittag in Berlin gegen die israelischen Militäraktionen im Gazastreifen demonstriert.

Schmähungen gegen Israel Die Demonstranten schwenkten palästinensische Fahnen und hielten Fotos in die Höhe, auf denen Opfer der Bombenangriffe zu sehen sein sollten. Dazu skandierten sie laut Augenzeugen "Nieder mit Israel" und "Kindermörder". Auf Plakaten und Transparenten war unter anderem zu lesen: "Gaza ist ein großes Gefängnis" und "Das Schweigen muss ein Ende haben". Ein Demonstrant hielt ein Schild hoch, auf dem der Davidstern mit dem Hakenkreuz gleichgesetzt wurde. Veranstaltet wurde der Protestzug von mehreren arabischen Organisationen. Der Protestzug zog vom Adenauerplatz über den Kurfürstendamm zum Wittenbergplatz.