Zur Person: Claudia Nothelle

Geboren am 13. Februar 1964 in Unna/Westfalen, aufgewachsen bei Köln. Nach dem Studium der Theologie, Germanistik und Pädagogik 1993 Promotion zum Doktor der Philosophie.

Geboren am 13. Februar 1964 in Unna/Westfalen, aufgewachsen bei Köln. Nach dem Studium der Theologie, Germanistik und Pädagogik 1993 Promotion zum Doktor der Philosophie. Während des Studiums schreibt Claudia Nothelle für Regionalzeitungen, 1992 Wechsel zum Fernsehen. Beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) arbeitet sie im Landesfunkhaus Thüringen, ab 1996 in der Leipziger Zentrale. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 berichtet sie für "Tagesschau" und "Tagesthemen" aus Pakistan und Afghanistan. 2003 kommt sie als Parlamentskorrespondentin ins Hauptstadtstudio der ARD. Als Nachfolgerin von Petra Lidschreiber ist sie seit November 2006 RBB-Fernsehchefredakteurin; die einzige in den neun Sendeanstalten der ARD. Familie: ledig.