Bundeswehr im Ausland

Auslandsmissionen Heute sind über 9000 deutsche Soldaten im Ausland stationiert.

Auslandsmissionen

Heute sind über 9000 deutsche Soldaten im Ausland stationiert.

1992

Mit Sanitätssoldaten beteiligt sich die Bundeswehr vom 22. Mai 1992 bis 12. November 1993 erstmals an einer UN-Mission. Am 14. Oktober 1993 kommt mit Alexander Arndt der erste Bundeswehrsoldat auf einem Auslandseinsatz ums Leben.

1994

Am 12. Juni entscheidet das Bundesverfassungsgericht: Die Bundeswehr darf sich an Einsätzen außerhalb des Nato-Gebietes (Out Of Area) beteiligen, der Bundestag muss jedoch zustimmen.

1999

Die Bundeswehr nimmt am Luftkrieg der Nato gegen Jugoslawien teil. Danach rücken auch deutsche Soldaten in das Kosovo ein.

2001

Deutschland entsendet Soldaten nach Afghanistan.

2004

Das Einsatzversorgungsgesetz regelt erstmals die Fürsorge für Verletzte und Hinterbliebene.