Info

Bedeutung und Herkunft

Tüchtig Der Mädchenname Charlotte hat – leicht erkennbar – Beziehungen zum männlichen Vornamen Karl, im Englischen und Französischen Charles. „Karl“ stammt vom althochdeutschen „karal“ ab, was „Mann“, „Tüchtiger“ oder „Freier“ bedeutet. Im Namen Charlotte steckt zudem die Verkleinerungsform „-otte“, so dass Charlotte „kleine Freie“ oder „kleine Tüchtige“ bedeutet.

Beispiele Zu Beginn des 20. Jahrhunderts und in den 80er-Jahren rangierte „Charlotte“ unter den beliebtesten Vornamen. Auch im 18. und 19. Jahrhundert war „Charlotte“ verbreitet. Beispiele: Goethe verliebte sich 1772 in Wetzlar in Charlotte Buff (1753–1828). Sie wurde das Vorbild für die „Lotte“ in seinem Roman „Die Leiden des jungen W.“. Prinzessin Charlotte von Preußen (1798–1860) wiederum wurde durch ihre Heirat mit Zar Nikolaus I. zur russischen Kaiserin Alexandra Fjodorowna.