Nachrichten

Leute

Geboren: Prinzessin Madeleine bringt Sohn zur Welt ++ Gerockt: Channing Tatum tanzt bei Schwulenparade in L.A. ++ Gesucht: Kim Kardashian will zweites Kind nicht „South“ nennen ++ Gestorben: US-Rapper MC Supreme bei Autokollision getötet

Prinzessin Madeleine bringt Sohn zur Welt

Die schwedische Prinzessin Madeleine hat am Montag einen Sohn zur Welt gebracht. Das teilte das Königshaus auf seiner Internetseite mit: „Mutter und Kind geht es gut.“ Es ist nach der einjährigen Prinzessin Leonore das zweite Kind der 33-Jährigen Schwester von Kronprinzessin Victoria. Noch am Wochenende hatten sie die Hochzeit ihres Bruders Carl Philip gefeiert. Der Name des Sprösslings wurde noch nicht mitgeteilt.

Channing Tatum tanzt bei Schwulenparade in L.A.

Frauenschwarm Channing Tatum hat beim Gay-Pride-Festival in Los Angeles auch viele Männerherzen höher schlagen lassen. Der Hollywood-Star tanzte am Sonntag auf einem Wagen der Schwulenparade. Dabei trug der 35-Jährige ein Halstuch und ein Armband in Regenbogenfarben, dem Symbol der Schwulen- und Lesbenbewegung. Begleitet wurde er unter anderem von Matt Bomer und Adam Rodriguez, mit denen er zuletzt für die Fortsetzung des Stripperfilms „Magic Mike XXL“ vor der Kamera stand.

Kim Kardashian will zweites Kind nicht „South“ nennen

TV-Sternchen Kim Kardashian will ihr zweites Kind nicht mehr nach einer Himmelsrichtung benennen. Entsprechende Spekulationen, die 34-Jährige taufe das Geschwisterchen der zweijährigen North nun South, nannte die Ehefrau von Rapper Kanye West „albern“. „Ich mag „South West“ nicht, weil North immer irgendwie besser sein würde“, sagte Kardashian in einem Radio-Interview. Die US-Amerikanerin wollte Berichte, wonach sie einen Jungen erwarte, nicht kommentieren.

US-Rapper MC Supreme bei Autokollision getötet

Der US-Rapper MC Supreme ist bei einer Autokollision im kalifornischen Malibu ums Leben gekommen. Der 47 Jahre alte Musiker mit dem bürgerlichen Namen Dewayne Coleman saß am Sonnabend mit einer Frau an einer Autobahn in seinem geparkten Wagen, als ein Kleinlaster ihn rammte, wie ein Sprecher der Gerichtsmedizin mitteilte. MC Supreme sei noch vor Ort für tot erklärt worden. Seine Beifahrerin wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Lasters wurde festgenommen.