Nachrichten

Leute

Daneben gegriffen: Enrique Iglesias bedankt sich nach Unfall bei seinen Fans ++ Daneben benommen: Neffe von Spaniens König sorgt in Madrid für Eklat

Enrique Iglesias bedankt sich nach Unfall bei seinen Fans

Nach seinem Unfall bei einem Konzert in Mexiko hat sich Latino-Star Enrique Iglesias bei seinen Fans bedankt. Der 40-Jährige veröffentlichte am Freitag (Ortszeit) im Fotodienst Instagram ein Bild von seiner Hand, auf die er „Thank you“ geschrieben hatte. „Ich wollte etwas Besonderes machen, um mich bei Euch allen für Eure Liebe und Eure Unterstützung in dieser Woche zu bedanken“, hieß es in dem Begleittext. Iglesias hatte sich am vergangenen Wochenende in Tijuana an der Hand verletzt, als er nach einer Drohne griff, die Bilder von seiner Show aufzeichnete. Er setzte das Konzert zunächst fort, ließ sich aber dann in den USA operieren.

Neffe von Spaniens König sorgt in Madrid für Eklat

Mit einer angeblich rassistischen Äußerung und dem Verweis auf seine blaublütige Herkunft soll sich der Neffe von Spaniens König Felipe VI. in einem Madrider Vergnügungspark in einer Warteschlange vorgedrängelt haben. Der 16-jährige Felipe Juan Froilán, Sohn von Felipes Schwester Elena, habe einen Protest der Wartenden abgetan und einem Jungen asiatischer Herkunft ein Schimpfwort zugerufen, berichteten Medien. Doch Vater Jaime de Marichalar wies diese Vorwürfe am Freitag zurück.

Dem Online-Portal „El Confidencial“ sagte de Marichalar, sein Sohn habe niemals eine rassistische Äußerung gemacht oder damit geprahlt, in Spaniens Thronfolge an vierter Stelle zu stehen. Das hatten die Medien nach dem Vorfall ebenfalls berichtet.