Nachrichten

Leute

Verkauft: Medienmilliardär Rupert Murdoch versteigert Möbel ++ Verzaubert: Sängerin Rihanna begeistert Fans auf Kuba ++ Verunfallt: US-Minister Kerry bricht sich auf Radtour ein Bein ++ Verabschiedet: Hunderte bei Beerdigung von Blues-Legende B.B. King

Medienmilliardär Rupert Murdoch versteigert Möbel

Einer der reichsten Männer der Welt verkauft seine Möbel: Eine Sammlung alter europäischer Einrichtungsstücke des Medienmilliardärs Rupert Murdoch wird demnächst in Los Angeles versteigert. Darunter sind Stühle und Tische aus dem 19. und zum Teil auch aus dem 18. Jahrhundert, wie das Auktionshaus Bonhams am Sonnabend (Ortszeit) mitteilte. Die meisten dieser Objekte stammen aus französischen und englischen Werkstätten. Aus deutschen Manufakturen kommt Porzellan zur Auktion.

Sängerin Rihanna begeistert Fans auf Kuba

Das nächste Video von Musik-Superstar Rihanna, 27, könnte in Kuba spielen. Die Sängerin verbringt derzeit einige Tage auf der Karibikinsel, wie das Nachrichtenportal „Cuba Sí“ am Sonnabend (Ortszeit) berichtete. Viele Kubaner wollten einen Blick auf die Musikerin aus Barbados werfen, die allerdings von zahlreichen Sicherheitsleuten abgeschirmt wurde. Bei ihrem Besuch im Viertel El Vedado wechselte Rihanna mehrfach die Kleidung. Begleitet wurde sie von einem Videoteam.

US-Minister Kerry bricht sich auf Radtour ein Bein

US-Außenminister John Kerry hat sich am Sonntag bei einer Radtour in Frankreich den rechten Oberschenkelknochen gebrochen. Er sei „in guter Stimmung“, und die Ärzte erwarteten eine völlige Genesung, teilte der Außenamtssprecher John Kirby in Washington mit. Der 71-jährige passionierte Radfahrer habe keine weiteren Verletzungen erlitten. Eigentlich wollte Kerry am Sonntagnachmittag nach Madrid reisen, stattdessen verbrachte er den Morgen in der Genfer Universitätsklinik.

Hunderte bei Beerdigung von Blues-Legende B.B. King

Hunderte Menschen haben am Sonnabend Abschied von der verstorbenen Blues-Legende B.B. King genommen. Bei Regen füllten etwa 500 Menschen eine Kirche in der Stadt Indianola im Mississippi-Delta, wo die Trauerfeier stattfand. Mehr als 200 weitere, die nicht in das Gotteshaus gelangen konnten, verfolgten in einem Gemeindesaal eine Live-Übertragung der Zeremonie. Viele von ihnen hatten Fächer mit einem Foto eines lächelnden King, der seine schwarze Elektrogitarre „Lucille“ umarmt.