Nachrichten

Leute

Frustriert: Mariah Carey saß ungern in Castingshow-Jury ++ Flug: Sarah Blackwood wird mit Sohn aus Maschine geworfen ++ Freundlich: Robbie Williams spendet private Gegenstände

Mariah Carey saß ungern in Castingshow-Jury

Pop-Diva Mariah Carey, 45, hat ihre Jury-Tätigkeit in der Castingshow „American Idol“ als „schlimmste Erfahrung“ ihres Lebens bezeichnet. „Es ist so langweilig und unecht. Ich muss Dinge erfinden, um zu jedem Kandidaten etwas anderes sagen zu können“, sagte die Sängerin. Sie wolle nie wieder etwas mit der Sendung zu tun haben.

Sarah Blackwood wird mit Sohn aus Maschine geworfen

Die kanadische Sängerin Sarah Blackwood, 34, ist in San Francisco gemeinsam mit ihrem Sohn aus dem Flugzeug geworfen worden, weil der Zweijährige zu laut geschrien hatte. Die Fluglinie Skywest Airlines, die den Flug im Auftrag von United ausführte, erklärte zu ihrer Verteidigung, der Junge sei nicht wie vorgeschrieben zum Start auf seinem Platz sitzengeblieben, sondern im Gang herumgelaufen. Deshalb hätten er und seine Mutter das Flugzeug verlassen müssen.

Robbie Williams spendet private Gegenstände

Popstar Robbie Williams, 41, lässt 150persönliche Gegenstände versteigern. Bei einer Auktion zugunsten des Kinderhospizes „The Donna Louise Children’s Hospice“ am 15. Juli öffnet Williams seine persönliche Schatzkammer. Unter den Hammer kommen soll dann unter anderem der handgeschriebene Songtext zu seinem Hit „Let Me Entertain You“. Das Manuskript soll rund 6000Pfund (8400Euro) einbringen.