Kunst

Bock auf Bismarck

Die Industriekletterer Sascha Hamann (l.) und Christian Schmidt montieren am Montag einen Steinbock des Wiener Künstlerkollektivs Steinbrener/Dempf & Huber auf den Kopf des Bismarckdenkmals in Hamburg.

Mit der Installation „Capricorn Two“ (Steinbock Zwei) auf dem höchsten Bismarckdenkmal der Welt beteiligt sich das Künstlerkollektiv am Hamburger Architektursommer. Die Steinbock-Skulptur wurde mit einem Kran auf das rund 34 Meter hohe Denkmal im Alten Elbpark oberhalb der Landungsbrücken in St. Pauli gehoben und mit Stahlseilen gesichert.