Wirbelsturm

Vom Winde verweht

Bei den schwersten Unwettern seit Jahren sind im australischen Bundesstaat New South Wales mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Bei den Opfern handelt es sich um Einwohner der Stadt Dungog. Berichten zufolge wurden mehrere Gebäude in der Stadt weggespült. Die Region zwischen Sydney und der Stadt Newcastle wird seit Montag von schweren Regenfällen heimgesucht. Windböen von bis zu 135 Kilometern in der Stunde rissen Tausende Bäume um. Und auch den Joggern am weltberühmten Bondi Beach machte der aufgepeitschte Sand mächtig zu schaffen.