Nachrichten

Aus aller Welt

Rügen: Zwei Kleinkinder überleben 18-Meter-Sturz in Brunnen ++ Italien: Anti-Pizza-Werbung ärgert Neapels Pizzabäcker

Zwei Kleinkinder überleben 18-Meter-Sturz in Brunnen

Wie durch ein Wunder haben zwei Kleinkinder einen Sturz in einen 18 Meter tiefen Brunnen auf Rügen fast unbeschadet überlebt. Der dreijährige Junge und seine vierjährige Schwester seien am Freitag nach ihrer Rettung in Altenkirchen (Landkreis Vorpommern Rügen) nur leicht verletzt und ansprechbar gewesen, teilte die Polizei mit. Warum die Kinder im Garten ihrer Urgroßmutter in den Brunnen fielen, war zunächst unklar, ebenso, ob der Schacht abgedeckt und mit Wasser gefüllt war. Wie es zu dem Unglück kam, müsse jetzt untersucht werden. Auch ein möglicher Verstoß gegen die Aufsichtspflicht werde geprüft.

Anti-Pizza-Werbung ärgert Neapels Pizzabäcker

McDonald’s hat mit einem Antipizzawerbespot Neapels Pizzabäcker verärgert. Der Fast-Food-Riese sah sich darauf zu einer Versöhnungsbotschaft gezwungen. „Auch wir lieben wie alle guten Italiener die Pizza und gehen in Pizzerien“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens, die die neapolitanische Zeitung „Il Mattino“ veröffentlichte. In dem italienischen Spot sieht man eine Familie in einer Pizzeria. Als der Kellner das kleine Kind fragt, welche Pizza es essen möchte, sagt dieses: „Ein Happy Meal“. Der Pizzaverband aus Neapel kündigte an, rechtliche Schritte zu prüfen. Eine Pizza sei für Kinder wesentlich gesünder als ein Fast-Food-Menü.