Nachrichten

Leute

| Lesedauer: 2 Minuten

Getroffen: Ben Affleck wirbt für Dritte Welt und landet bei Batman ++ Gegruselt: Elijah Wood ist ein Fan von Grimms Märchen ++ Gegangen: Zayn Malik bereut nicht Abschied von One Direction ++ Geboren: Eine Tochter für Schauspielerin Molly Sims

Ben Affleck wirbt für Dritte Welt und landet bei Batman

Hollywoodstar Ben Affleck hat vor dem Senat in Washington für Entwicklungshilfe für die Dritte Welt geworben – er kam dabei sogar auf Batman. Der 42-Jährige sprach am Donnerstag zusammen mit Microsoft-Gründer Bill Gates vor der höchsten Parlamentskammer der USA. Affleck erkannte dabei einen alten Bekannten: Senator Patrick Leahy aus Vermont ist ein großer Batman-Fan und hat in mehreren Verfilmungen Minirollen übernommen – auch an der Seite Afflecks.

Elijah Wood ist ein Fan von Grimms Märchen

Hollywoodstar Elijah Wood liebt die Märchen der Gebrüder Grimm für ihre düstere Handlung. „Kinder, die von einer Hexe im Wald gegessen werden sollen? Toll!“, sagte der US-Schauspieler („Herr der Ringe“) am Freitag. „Hänsel und Gretel ist der Hammer.“ Der 34-Jährige sei mit den aus Deutschland kommenden Märchen aufgewachsen und habe sich sehr gegruselt, das Gefühl aber genossen. Noch lieber seien ihm aber die originalen Texte von Jacob und Wilhelm Grimm aus dem 19. Jahrhundert. Wood ist Mitgründer der Produktionsfirma SpectreVision, die sich auf Horrorfilme spezialisiert hat.

Zayn Malik bereut nicht Abschied von One Direction

Sänger Zayn Malik ist von der weltweiten Reaktion auf seinen Ausstieg bei der Boyband One Direction überrascht. „Ich denke, ich habe die Fans enttäuscht, aber ich kann so nicht weitermachen. Es ist verrückt und wild und auch etwas irrwitzig“, sagte der 22-Jährige dem britischen Boulevard-Blatt „The Sun“ (Freitag). Allerdings bereue er den Schritt nicht. „Für eine Weile habe ich versucht, etwas zu tun, mit dem ich nicht glücklich war, vielleicht nur um andere Leute glücklich zu machen.“ Nun gehe es ihm besser: „Ich habe noch nie so viel Kontrolle über mein Leben gefühlt.“

Eine Tochter für Schauspielerin Molly Sims

Schauspielerin und Model Molly Sims („Starsky & Hutch“) ist zum zweiten Mal Mutter geworden. „Wir heißen Scarlett May Stuber in unserer Familie willkommen“, schrieb die 41-Jährige am Donnerstag (Ortszeit) auf ihrer Website. „Unsere Herzen sind größer geworden, dadurch dass du hier bist.“ Dazu postete sie ein Foto des Babys. Sims ist seit September 2011 mit dem Hollywood-Produzenten Scott Stuber verheiratet, der unter anderem die Komödien „Trennung mit Hindernissen“ und „All Inclusive“ in die Kinos gebracht hatte. Im Juni 2012 war ihr erstes Kind auf die Welt gekommen.