Nachrichten

Leute

Schnäpschen: Sean Penn überwindet Schüchternheit mit Drinks ++ Showgegner: Mark Knopfler würde Castingshows verbieten ++ Scheidung: Pamela Anderson hält sich Mann gerichtlich vom Leib

Sean Penn überwindet Schüchternheit mit Drinks

Oscar-Preisträger Sean Penn, 54 („Milk“), greift in Gesellschaft gern zu Drinks, um weniger schüchtern zu sein. „Ich habe überhaupt nicht gern geredet bis zum letzten Highschool-Jahr, als ich angefangen habe, mit Bier ein gewisses Selbstvertrauen zu finden“, sagte der US-Schauspieler und Regisseur der britischen „Times“. Das habe sich nicht geändert. „Wenn ich in einer Gruppe von Leuten bin, wird man mich mit ein paar Drinks sehen.“

Mark Knopfler würde Castingshows verbieten

Gitarrist und Songwriter Mark Knopfler sähe Castingshows am liebsten verboten. „Diese Shows richten einen unglaublichen Schaden an“, sagte der Gründer der Dire Straits („Money For Nothing“) dem „Focus“. „Es geht da nur darum, Menschen zu erniedrigen. Dauernd fragen die Leute von „X Factor“ an, ob sie meine Songs benutzen dürfen, aber ich würde nie zustimmen. Vielleicht sollte ich eine richtige Boykott-Kampagne unter anderen Musikern ins Leben rufen.“ Das britische „X Factor“ ähnelt dem deutschen „Deutschland sucht den Superstar“.

Pamela Anderson hält sich Mann gerichtlich vom Leib

Aus Sorge um ihre Sicherheit hält Ex-„Baywatch“-Star Pamela Anderson, 47, sich ihren Noch-Ehemann gerichtlich vom Leib. Sie habe eine einstweilige Verfügung gegen Rick Salomon durchgesetzt, berichtet das „People“-Magazin. Sie spreche laut den Gerichtspapieren von „körperlichen Misshandlungen“ und Beschimpfungen in der Vergangenheit. Die Verfügung gilt bis zum 3. April, dann findet eine gerichtliche Anhörung statt. Es ist das dritte Mal, dass Anderson die Scheidung von Salomon beantragt.