Nachrichten

Leute

Ernannt: George Clooneys Ehefrau wird Gastdozentin ++ Erweitert: Cate Blanchett adoptiert kleines Mädchen ++ Erinnert: Memoiren mit 90: Neues Buch von Expräsident Carter

George Clooneys Ehefrau wird Gastdozentin

George Clooneys Ehefrau wird künftig als Gastdozentin Vorlesungen über Menschenrechte an der Columbia University in New York City halten. Wie die Universität am Freitag (Ortszeit) bekanntgab, wird die Anwältin Amal Clooney, 37, darüber hinaus als leitende Wissenschaftlerin am Menschenrechtsinstitut der juristischen Fakultät arbeiten, teilte die Hochschule mit. Clooneys „umfangreiche Erfahrung“ werde die Sachkenntnis der Columbia-Studenten bereichern, hieß es weiter.

Cate Blanchett adoptiert kleines Mädchen

Die Familie von Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett („Blue Jasmine“, „Aviator“) bekommt erneut Zuwachs. Die 45-Jährige und ihr Ehemann Andrew Upton haben ein Baby adoptiert, wie Blanchetts Sprecherin Stephanie Gonzalez am Freitag (Ortszeit) berichtete. Das kleine Mädchen mit dem Namen Edith Vivian Patricia Upton wird von nun an das Nesthäkchen im Hause Blanchett-Upton sein. Das Paar hat bereits drei Söhne im Alter von sechs, zehn und 13 Jahren. Weitere Details werde es zur Adoptivtochter der australischen Schauspielerin nicht geben, sagte Gonzalez.

Memoiren mit 90: Neues Buch von Expräsident Carter

Nicht viele US-Präsidenten haben 90 Jahre lang gelebt – seine Lebenserfahrungen möchte das frühere Staatsoberhaupt Jimmy Carter nun in einem Buch mit der Öffentlichkeit teilen. Wie der Verlag Simon & Schuster am Freitag bekanntgab, wird sein Buch „A Full Life: Reflections at Ninety“ (deutsch: „Ein vollkommenes Leben: Reflexionen mit Neunzig“) am 7. Juli veröffentlicht. Der spätere Friedensnobelpreisträger Carter schied im Jahr 1981 nach einer Amtszeit aus dem Weißen Haus aus. Kein anderer US-Präsident lebte nach seinem Austritt aus dem Staatsdienst so lange weiter.