Nachrichten

Aus aller Welt

Würzburg: „Fensterln“ ruft die Polizei auf den Plan ++ Dublin: Irland verbietet Markenlogos auf Zigaretten und Tabak ++ Mumbai: Auf Rindfleischverzehr stehen bis zu fünf Jahre Haft

„Fensterln“ ruft die Polizei auf den Plan

Wegen eines vermeintlichen Einbrechers ist am Dienstagmorgen die Würzburger Polizei alarmiert worden. Ein 59-Jähriger hatte gemeldet, dass ein Einbrecher in seine Wohnung eingestiegen sei und vor dem Haus ein Komplize im Auto warte. Den Ertappten habe er in der Wohnung eingeschlossen. Leichtes Spiel also für die Polizei – sie legte den 21-Jährigen und seinen 20 Jahre alten Mittäter in Handschellen. Bis die 16-jährige Enkelin des Wohnungsbesitzers den Fall aufklärte: Der vermeintliche Einbrecher war ihr Freund, der sie heimlich besuchen wollte. Und sein Kumpel wollte ihn nach dem „Fensterln“ wieder nach Hause fahren.

Irland verbietet Markenlogos auf Zigaretten und Tabak

Als erstes Land in Europa hat Irland Markenlogos auf Zigarettenschachteln verboten. Das Parlament in Dublin entschied am Dienstag, dass künftig alle Tabakprodukte einheitlich dunkel verpackt und mit großen Warnhinweisen und Schockbilden versehen sein sollen. Markennamen sollen nur noch klein und in einheitlicher Schrift aufgedruckt werden. Tabakkonzerne haben angekündigt, juristisch dagegen vorzugehen. Wann genau sie in Kraft tritt, steht noch nicht fest. Großbritannien will noch im März ein ähnliches Gesetz verabschieden.

Auf Rindfleischverzehr stehen bis zu fünf Jahre Haft

Wer in der indischen Metropole Mumbai (Bombay) Rindfleisch isst, kann mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden. Das neue Verbot im Bundesstaat Maharashtra sei eines der striktesten in Indien, berichten lokale Medien am Dienstag. Für Hindus nimmt die Kuh einen ganz besonderen Stellenwert ein. Da sie Milch spendet, wird sie oft auch „Mutter“ genannt. Das Gesetz wurde bereits 1995 verabschiedet, doch der Präsident des Staates unterschrieb erst jetzt. Die Signatur löste Jubelstürme bei den Hindu-Nationalisten aus, die seit Mai 2014 in der Hauptstadt Neu Delhi regieren.