Geld

Mehr als zwölf Millionen D-Mark in Euro umgetauscht

Noch immer werden jährlich Millionen von D-Mark bei der Bundesbank in Euro umgetauscht.

Allein in Ostdeutschland waren es 2014 rund 12,85 Millionen D-Mark, was etwa 6,57 Millionen Euro entspricht. Mit Abstand die meisten Scheine und Münzen erhielt dabei die für Berlin-Brandenburg zuständige Filiale in der Bundeshauptstadt, teilte die Bundesbank mit. Dort wurden 7,74 Millionen D-Mark getauscht. „Dies ist aber vor allem darauf zurückzuführen, dass es dort überproportional viele Touristen gibt“, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Mit 2,76 Millionen D-Mark landete Sachsen bei der Umtauschmenge auf Platz zwei. Sachsen-Anhalt (930.000 D-Mark), Thüringen (800.000) und Mecklenburg-Vorpommern (620.000) lagen deutlich dahinter. Bundesweit wurden den Angaben zufolge rund 112,3 Millionen D-Mark in Euro umgetauscht. Zehn Jahre zuvor waren es noch 641 Millionen D-Mark.

Schätzungen zufolge sind noch etwa 13 Milliarden D-Mark im Umlauf. Wer die alte Währung noch hat, kann sie zeitlich unbefristet und kostenlos bei der Bundesbank gegen Euro tauschen. Der Kurs liegt unverändert bei 1,95583 D-Mark für einen Euro.