Nachrichten

Aus aller Welt

Albacete: Zehn Tote bei Absturz eines Kampfflugzeugs ++ Offenbach: Fall Tugçe: Entlassung aus U-Haft beantragt ++ Frankfurt am Main: Gartenbesitzer tritt Dackel und muss Strafe zahlen ++ Italien: Urteil gegen Vater, der Kinder zum Abnehmen zwang

Zehn Tote bei Absturz eines Kampfflugzeugs

Beim Absturz eines griechischen Kampfflugzeugs auf einem Luftwaffenstützpunkt in Spanien sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Wie das spanische Verteidigungsministerium am Montag mitteilte, wurden bei dem Unglück bei Albacete im Südosten Spaniens 13 weitere Menschen verletzt. Das Flugzeug vom Typ F-16 hatte an einem Nato-Ausbildungsprogramm teilgenommen. Es stürzte auf eine Fläche, auf der andere Maschinen abgestellt waren.

Fall Tugçe: Entlassung aus U-Haft beantragt

Der mutmaßliche Täter im Fall Tugçe Albayrak hat seine Entlassung aus der Untersuchungshaft beantragt. Kommende Woche soll ein Haftprüfungstermin am Amtsgericht Offenbach stattfinden. Der Ermittlungsrichter muss den Beschuldigten anhören und kann dann entscheiden, ob der 18-Jährige freikommt. Derzeit sitzt der Jugendliche in Wiesbaden im Gefängnis. Wann Anklage erhoben wird, steht noch nicht fest.

Gartenbesitzer tritt Dackel und muss Strafe zahlen

Aus Ärger über einen Hund, der vor seine Laube einen Haufen setzte, hat ein Gartenbesitzer aus Frankfurt am Main ausgeholt und den Dackel getreten – das kommt den 57-Jährigen jetzt teuer zu stehen: Der Mann wurde vom Amtsgericht Frankfurt zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt. Die Richterin erließ einen Strafbefehl wegen Tierquälerei, denn der Angeklagte war nicht zur Verhandlung erschienen.

Urteil gegen Vater, der Kinder zum Abnehmen zwang

Weil er seine beiden Töchter zum Abnehmen gezwungen haben soll, ist ein Vater in Italien zu neun Monaten Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Turin sprach ihn der Misshandlung der beiden schuldig. Der Mann habe seine beiden Töchter zum Skifahren und zu einer gesunden Ernährung gezwungen und ihnen außerdem immer wieder vorgeworfen, „zu fett“ zu sein. Die Anklage hatte laut Ansa eine Haftstrafe von zehn Monaten gefordert.