Nachrichten

Aus aller Welt

Russland: Katze rettet ausgesetztes Kind vor Kältetod ++ USA: „Marlboro Man“ Darrell Winfield gestorben

Katze rettet ausgesetztes Kind vor Kältetod

Eine streunende Katze hat nach einem Medienbericht ein ausgesetztes Kleinkind in Russland stundenlang gewärmt und damit wohl vor dem Erfrieren gerettet. Unbekannte hätten den etwa zwei Monate alten Jungen an einem Hauseingang in Obninsk etwa 100 Kilometer südwestlich von Moskau in einem Pappkarton abgelegt. Die Katze Maschka habe sich bei Temperaturen unter null zu dem Baby gelegt und durch Miauen die Bewohner aufmerksam gemacht. Notärzte brachten das Kind ins Krankenhaus. Zahlreiche Menschen wollen das Kind nun adoptieren.

„Marlboro Man“ Darrell Winfield gestorben

Darrell Winfield, bekannt geworden als „Marlboro Man“, ist tot. Er starb am Montag im Alter von 85 Jahren auf seiner Ranch in Pinedale im US-Staat Wyoming. Winfield war 30 Jahre das Gesicht der legendären Werbekampagne des Zigarettenherstellers. Über die Todesursache gab es zunächst keine Angaben. Winfield war nicht der einzige Darsteller in der Kampagne, die über Jahrzehnte lief. Einige sollen an Lungenkrebs gestorben sein. Der Mann mit den blauen Augen und Schnurrbart war einer der wenigen echten Cowboys, die für Marlboro ritten.