Nachrichten

Leute

Liebes-Entzug: Jennifer Lopez stellt sich der Einsamkeit ++ Sex-Recherche: Jamie Dornan muss nach Sadomaso-Studium duschen ++ Royal-Dementi: Königin Elizabeth will keine Abdankung ankündigen ++ Selbst-Darstellung: Heino hört an Heiligabend von sich gesungene Lieder ++ Jugend-Probleme: Kinderstar fürchtet das Erwachsenwerden

Jennifer Lopez stellt sich der Einsamkeit

Für das Alleinsein hat sich Jennifer Lopez, 45, entschieden, wie sie dem Magazin „Self“ sagte. Sie sei „liebessüchtig“ gewesen. Nach einer Trennung „brauchst du etwas zur Betäubung. Ich hab Trost immer bei einem anderen gefunden“. Nun sagt sich die Schauspielerin: „Deine größte Angst ist die vor dem Alleinsein. Also machst du jetzt genau das.“ Seit Juni währt das, damals trennte sie sich von dem Tänzer Casper Smart, 27.

Jamie Dornan muss nach Sadomaso-Studium duschen

In der Verfilmung des Erotikbestsellers „Fifty Shades of Grey“ ist Jamie Dornan, 32, Hauptdarsteller. Bei den Dreharbeiten zu dem Soft-SM-Werk habe er schon einige nützliche Knoten für den Alltag gelernt, sagte er dem britischen Magazin „Elle“. Zur Vorbereitung recherchierte Dornan auch in einem Sadomaso-Club: „Sie boten mir ein Bier an und machten, was sie so machen. Es war … eine interessante Erfahrung.“ Danach habe er erst einmal lange duschen müssen.

Königin Elizabeth will keine Abdankung ankündigen

In ihrer Weihnachtsansprache wird Elizabeth II., 88, ihre Abdankung verkünden – glaubten zumindest britische Wettfreunde. 10:1 standen die Quoten dafür beim Buchmacher Coral. Der Palast allerdings dementierte. Diese Entscheidung würde die Queen wohl kaum in einer aufgezeichneten Rede bekannt machen, die im ganzen Commonwealth ausgestrahlt wird: „Dann würde ja Tuvalu früher davon erfahren als London.“

Heino hört an Heiligabend von sich gesungene Lieder

Zum Fest wird Heino, 76, von ihm selbst gesungenen Weihnachtsliedern lauschen. „Ich lege dann eine schöne Heino-CD auf, aus den 50er- oder 60er-Jahren, wo ich die ganzen Weihnachtslieder gesungen habe.“ Und dann werde man feiern: In den Alpen, Kitzbühel in Tirol mit sieben Leuten, sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur. Neben Frau, Sohn und Schwiegertochter sei eine befreundete Familie mit dabei.

Kinderstar fürchtet das Erwachsenwerden

Die erst elf Jahre alte US-Schauspielerin Quvenzhané Wallis („12 Years a Slave“) denkt schon an Probleme der Zukunft: Sie will „nicht erwachsen werden“, sagte sie. Im Alter von neun Jahren war sie die jüngste Schauspielerin, die je als beste Hauptdarstellerin für den Oscar nominiert wurde. Manchmal, sagte sie altklug, „fühle ich mich, als wäre ich fünf, weil ich mich noch freuen kann. Aber ich weiß, jetzt kann es nicht mehr lange dauern.“