Nachrichten

Aus aller Welt

Florida: Essensausgabe an Bedürftige steht unter Strafe ++ New York: Polizisten droht Anklage wegen Prügelattacke ++ Seattle: Freundin getötet und Fotos der Leiche gepostet ++ Kalifornien: Virgin plant für 2015 neue Testflüge ++ Indien: Tausende Ratten auf Gelände von Krankenhaus

Essensausgabe an Bedürftige steht unter Strafe

Für den 90-jährigen Arnold Abbott war es einfach nur eine Wohltat für Bedürftige – in Fort Lauderdale ist es seit Kurzem eine Straftat: Abbott und zwei Geistliche sind in der Stadt im US-Staat Florida für die Ausgabe von Mahlzeiten an Obdachlose festgenommen worden. Ihnen drohen jeweils bis zu 60 Tage Haft und 500 Dollar Strafe (rund 400 Euro).

Polizisten droht Anklage wegen Prügelattacke

Wegen einer brutalen Prügelattacke auf einen jungen Verdächtigen droht zwei New Yorker Polizisten ein Strafverfahren. Die Beamten plädierten jedoch nach ihrer Festnahme bei einer Anhörung auf nicht schuldig und wurden vorerst ohne Kaution wieder freigelassen.

Freundin getötet und Fotos der Leiche gepostet

Ein 33-Jähriger ist wegen des mutmaßlichen Mordes an seiner Freundin und der anschließenden Veröffentlichung von Bildern ihrer blutigen Leiche im Internet im US-Staat Oregon festgenommen worden. Kurz nach der Tat hatte er im Internet geschrieben, dass er von der Polizei festgenommen und getötet werden wolle.

Virgin plant für 2015 neue Testflüge

Nach dem Absturz des kommerziellen Raumflugzeugs „SpaceShipTwo“ in den USA könnte das Unternehmen Virgin Galactic im Sommer 2015 wieder Testflüge starten. In der Werkstatt von Virgin Galactic in der kalifornischen Mojave-Wüste werde bereits an einem zweiten Raumflugzeug gearbeitet.

Tausende Ratten auf Gelände von Krankenhaus

Mehr Nager als Patienten: Schädlingsbekämpfer haben auf dem Gelände eines Krankenhauses in Indien in nur wenigen Tagen 4400 Ratten gefunden und getötet. Tausende weitere Ratten lebten noch im Maharaja Yeshwantrao Hospital. 1994 waren dort 12.000 Ratten gefangen und verbrannt worden.