Kunststück

Doppelter Drahtseilakt

Nik Wallenda, 35, hat den doppelten Drahtseilakt über Chicago geschafft.

Der Hochseilartist ging am späten Sonntagabend in 200 Meter Höhe trotz Kälte und Wind ein 138 Meter langes Drahtseil zwischen zwei Wolkenkratzern bergauf (Foto) und überwand dabei einen Höhenunterschied von 25 Metern. Nur Minuten später stieg er noch einmal auf ein anderes Seil und ging mit verbundenen Augen knapp 30 Meter. Die Aktion dauerte nicht einmal zehn Minuten. Wallenda hatte die Aktion seinem Urgroßvater Karl aus Magdeburg gewidmet. Der war 1978 bei einem ähnlichen Kunststück in den Tod gestürzt.