Nachrichten

Leute

Bekannt: Conchita Wurst wirbt mit Ban Ki Moon für Toleranz ++ Bereit: Katie Melua hatte eine Spinne im Ohr ++ Betroffen: Michelle Hunziker verteidigt Kritik an Geschenkeliste

Conchita Wurst wirbt mit Ban Ki Moon für Toleranz

Dragqueen Conchita Wurst und UN-Generalsekretär Ban Ki Moon haben sich für Menschenrechte stark gemacht. „Ich träume von einer Zukunft, in der wir nicht über sexuelle Orientierungen, Hautfarben oder religiöse Überzeugungen reden müssen“, sagte Wurst bei einem Auftritt im UN-Gebäude in Wien. „Leider gibt es immer noch viele Leute und Länder, die glauben, Menschenrechte gälten nur für einige“, sagte Wurst. „Diskriminierung hat keinen Platz in der Welt des 21. Jahrhunderts“, ergänzte Ban.

Katie Melua hatte eine Spinne im Ohr

Eine Woche lang hat Katie Melua, 30, immer wieder Geräusche in ihrem Ohr gehört, bis die britische Sängerin einen Fachmann aufsuchte. Ein Mediziner blickte mit einer speziellen Kamera in Meluas Ohr – und entdeckte dort eine kleine Spinne. Womöglich habe das Tier vorher in einem In-Ear-Kopfhörer gesessen und es sich dann in ihrem Gehörgang bequem gemacht, vermutete die Sängerin. Das kleine Tierchen habe jedenfalls furchterregend ausgesehen, schrieb Melua auf Instagram und postete ein Bild der Spinne, die der Arzt aus ihrem Ohr geholt hatte.

Michelle Hunziker verteidigt Kritik an Geschenkeliste

Mit ihren Hochzeitsgästen hat Michelle Hunziker, 37, vor gut vier Wochen ein rauschendes Fest gefeiert, nun wehrt sich die Fernsehmoderatorin gegen Kritik an ihrer Geschenkeliste. „Wir sind enttäuscht, weil die Liste privat war und das Passwort dazu nur die Eingeladenen hatten“, sagte die frühere „Wetten, dass..?“-Moderatorin der italienischen Illustrierten „Chi“. Auf der Liste sollen zum Beispiel Töpfe aus Silber für mehrere Tausend Euro und andere kostbare Haushaltsgegenstände gestanden haben. Sie und ihr Mann, der Modehaus-Erbe Tomaso Trussardi, verstünden nicht, wie die Wunschliste öffentlich werden konnte. Die beiden hatten sich am 10. Oktober in Bergamo das Jawort gegeben.