Nachrichten

Aus aller Welt

Österreich: Sie mögen Toilettenpapier am liebsten gefaltet ++ Deutschland: Ein Hochzeitskleid aus Aluminium ++ Mexiko: Nach Mord an Studenten Polizei entwaffnet ++ Urteil: Nichtraucher mit Anspruch auf qualmfreie Zelle

Sie mögen Toilettenpapier am liebsten gefaltet

Österreicher nutzen Toilettenpapier am liebsten gefaltet. Gut zwei Drittel (67 Prozent) der Befragten 500 Internetnutzer falten das Papier vor der Benutzung. Sieben Prozent knüllen es zusammen, während weitere sieben Prozent eher ungewöhnliche Methoden wie „um die Hand wickeln“ oder „Blatt für Blatt aufeinanderlegen“ nutzen. Die anderen Befragten bezeichneten sich als flexibel beziehungsweise gaben an, nicht darauf zu achten, was sie mit dem Toilettenpapier machen.

Ein Hochzeitskleid aus Aluminium

Die Düsseldorfer Modedesignerin Ayse Byzanz, Spitzname Alu-Queen, hat eine Kollektion aus Aluminium vorgestellt. Von der Jeans bis zum Brautkleid habe Byzanz Kleider aus einem patentierten Stoff des Leichtmetalls kreiert, teilte ein Sprecher der Aluminiummesse am Dienstag mit. Ihr Brautkleid sei für den „European Aluminium Award“ nominiert. Zu sehen ist die Kollektion bis Donnerstag bei der Aluminiummesse 2014 in Düsseldorf, dem weltgrößten Treffen der Aluminiumindustrie.

Nach Mord an Studenten Polizei entwaffnet

Streitkräfte haben nach dem Verschwinden von Dutzenden Studenten in Iguala die Kontrolle über die südmexikanische Stadt übernommen. Nach der Entdeckung von sechs Massengräbern mit insgesamt 28 Leichen im Bundesstaat Guerrero hatten zwei Auftragsmörder mit Verbindung zur Polizei gestanden, 17 der 43 Studenten ermordet zu haben.

Nichtraucher mit Anspruch auf qualmfreie Zelle

Nichtraucher haben nach einem Gerichtsurteil in der Haft Anspruch auf eine qualmfreie Zelle. In Gemeinschaftszellen dürfen sie nur zusammen mit Nichtrauchern untergebracht werden, wie das Oberlandesgericht Hamm in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil erklärte. Eine Unterbringung mit Rauchern sei nur möglich, wenn der Gefangene dem ausdrücklich zugestimmt hat (AZ: 1 Vollz (Ws) 135/14).