Eheschließung

Traumpaar vor Traumhochzeit

George Clooney und Amal Alamuddin trauen sich wohl am Wochenende in Venedig

Es wird die Promi-Hochzeit des Jahres – und nun läuft offenbar der Countdown: Am Freitag sind Hollywood-Star George Clooney, 53, und seine Verlobte Amal Alamuddin, 36, in Venedig angekommen, wo sie sich nach unbestätigten Berichten am Sonnabend das Ja-Wort geben wollen. Das Paar sei von dem Parkplatz der Stadt in ein Wassertaxi mit dem Namen „Amore“ gestiegen, berichteten italienische Medien. Über den Canale Grande seien die beiden in das Luxushotel Cipriani gefahren. Dort soll nach Medienberichten ein Teil der Hochzeitsgesellschaft unterkommen. Zu der bisher von keiner Seite bestätigten Feier in einem Luxushotel sollen zahlreiche Stars kommen. Nach örtlichen Medienberichten wollen der Schauspieler und die Menschenrechtsanwältin dort ihre Ehe förmlich beschließen.

Italienische Medien berichten kurz vor dem Wochenende über jeden noch so kleinen Aspekt der Promi-Vermählung. Demnach landete die 36-jährige Alamuddin am Mittwoch in Mailand, am Donnerstag traf ihr 53-jähriger Verlobter in Venedig ein. Am Freitagabend sollte auf der Insel Giudecca im Hotel Cipriano ein Dinner stattfinden. Im Cipriano logieren den Medien zufolge die Hochzeitsgäste aus Hollywoods erster Reihe: die noch frisch vermählten Angelina Jolie und Brad Pitt, Sandra Bullock und sowie Matt Damon.

Für den Sonnabend erwartet die Klatschpresse einen Empfang mit 136 Gästen im Palast Papadopoli am Canal Grande. Der 450 Jahre alte Palast beherbergt das Sieben-Sterne-Hotel Aman. Die Polizei wird wohl die Gäste mit Booten dorthin eskortieren, um sie von Schaulustigen abzuschirmen.

Und Lana del Rey singt

Im Hotel sollen die Gäste zunächst entspannt in einem Garten zusammenkommen, einer abgeschirmten Oase inmitten der trubeligen Lagunenstadt. Anschließend ist den Gerüchten zufolge ein exklusives Fünf-Gänge-Essen in der Bibliothek des Hotels geplant. Ab Mitternacht schließlich soll das Hotel in einen Tanzclub verwandelt werden.

Am Sonntag dürfen das Hochzeitspaar und ihre Gäste erst einmal durchatmen, bevor am Montag schließlich im Rathaus von Venedig die amtliche Trauung stattfinden soll – im Palast Ca’ Farsetti aus dem 14. Jahrhundert. Für Montagnachmittag hat Venedigs Stadtverwaltung den Verkehr rund um das Rathaus gesperrt. Die Trauzeremonie wird den Berichten nach von Walter Veltroni vollzogen, dem früheren Bürgermeister von Rom und guten Freund Clooneys. Für das Hochzeitsständchen sei US-Sängerin Lana del Rey engagiert worden. Auch die Kleidung des Hochzeitpaars ist den Klatschreporter angeblich bekannt. Demnach trägt George Clooney einen Anzug von Edelschneider Armani, seine künftige Frau wird sich in einem Kleid von Alexander McQueen zeigen. Entworfen wurde es von Sarah Burton, die auch schon für das Hochzeitskleid von Kate Middleton verantwortlich zeichnete – der Ehefrau von Großbritanniens Prinz William.

Der Schauspieler, Regisseur und Produzent Clooney hatte seine Verlobung mit der Menschenrechtsanwältin im Frühjahr diesen Jahres bekannt gegeben. Clooney war schon einmal verheiratet: von 1989 bis 1993 mit der Schauspielerin Talia Balsam, bekannt aus der Serie „Mad Men“. Alamuddin wurde im Libanon geboren, bevor ihre Familie vor dem Krieg nach Großbritannien floh. Nach einem Studium in Oxford machte sie als Anwältin Karriere. Heute vertritt sie unter anderem die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko und Wikileaks-Gründer Julian Assange.

Clooneys Management hatte bestätigt, dass die Hochzeit in Venedig stattfinden soll. Doch vor zwei Wochen eilte eine Schar von Pressevertretern zum Rathaus des Londoner Stadtteils Chelsea, weil sie dort irrtümlich die vermeintlich heimliche Clooney-Hochzeit vermuteten. Andere Gerüchte besagen, die Hochzeit finde in Wahrheit in Florenz oder am Comer See statt. In Venedig ist die Vorfreude groß: „Clooney ist in aller Munde“, sagte Wassertaxi-Fahrer Bruno Bartolini. „Vor allem die Mädchen werden die Ufer säumen, um ihn zu sehen.“ Es werde ein „fantastische Party“.