Fernsehen

Rekordquote für Münster-„Tatort“

Mit 13,13 Millionen Zuschauer überbietet das Duo Liefers/Prahl seinen bisherigen Spitzenwert

Wieder ein Spitzenwert für den ARD-„Tatort“: 13,13 Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend ab 20.15 Uhr den Münsteraner Fall „Mord ist die beste Medizin“ mit dem Ermittlergespann Boerne/Thiel, gespielt von Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Damit verbesserten die zwei ihren bisherigen Rekord vom 24. März 2013, als 12,81 Millionen Zuschauer bei dem Krimi „Summ, summ, summ“ gemessen wurden. Dabei ist die Nutzung an mobilen Geräten oder in der Mediathek hier noch nicht eingerechnet.

Der Marktanteil betrug 36,7 Prozent. Mehr als jeder dritte TV-Zuschauer verfolgte also den Fernsehkrimi. Auch beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug der Marktanteil beachtliche 31,6 Prozent.

Die „Tatort“-Bestmarke hält immer noch die Geschichte „Stoevers Fall“ mit Manfred Krug aus dem Jahr 1992. Nach dem „Tatort“ brach das Interesse jedoch ein: Das mit einem Oscar ausgezeichnete Drama „Liebe“ von Michael Haneke kam nur auf 2,12 Millionen Zuschauer (9,7 Prozent).

Der Münsteraner Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) sind die aktuellen Publikumslieblinge unter den „Tatort“-Ermittlern. Und sie sind Manfred Krug und Charles Brauer (als Ermittler-Duo Stoever und Brockmöller) als Allzeit-Lieblinge dicht auf den Fersen. Auch „Tatort“-Neuzugang Til Schweiger aus Hamburg verbucht sehr gute Quoten. Eine Übersicht der fünf erfolgreichsten „Tatort“-Krimis seit dem Start der gemeinsamen Quoten-Messung in Ost und West ab 1992 (mobile Nutzung und Mediatheken-Abrufe sind bei den neuen Fällen nicht eingerechnet):

1. „Tatort“-Spitzenreiter bisher ist das Hamburger Ermittler-Duo Stoever (Manfred Krug) und Brockmöller (Charles Brauer). Am 5. Juli 1992 sehen „Stoevers Fall“ im Schnitt 15,86 Millionen Zuschauer.

2. Auf Platz zwei schob sich am Sonntag (21. September 2014) das Münsteraner Gespann Thiel/Boerne mit dem Film „Mord ist die beste Medizin“ mit 13,13 Millionen Zuschauern.

3. Am 26. September 1993 erreicht das damalige Hamburg-Team Manfred Krug und Charles Brauer mit dem Krimi „Um Haus und Hof“ etwa 12,83 Millionen Menschen.

4. Thiel und Boerne locken mit „Summ, summ, summ“ am 24. März 2013 rund 12,81 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm. In einer Nebenrolle: Schlagerstar Roland Kaiser.

5. Zwei Wochen zuvor, am 10. März 2013, gibt Til Schweiger sein „Tatort“-Debüt. Als Ermittler Nick Tschiller ist er „Willkommen in Hamburg“, 12,57 Millionen Menschen fiebern mit.