Auktionsrekord

Teuerster Comic: 3,2 Millonen Dollar für Superman-Heft

Mit einem Auktionsrekord von 3,2 Millionen Dollar ist ein erstes Superman-Heft zum mit Abstand teuersten Comic der Welt geworden.

Eine Ebay-Auktion für ein „Action Comics No. 1“ von 1938 endete am Montag bei umgerechnet 2,4 Millionen Euro. Damit erzielte das Heft gut eine Million mehr als der bisherige Spitzenreiter. Vor drei Jahren war ein Comic für 2,16 Millionen Dollar verkauft worden – auch damals war es ein „Action Comics No. 1“.

Das Heft gilt als Heiliger Gral der Comicsammler. Superman tritt hier zum ersten Mal auf, aber die Geschichte mit dem damals natürlich völlig unbekannten Helden war nur eine von vielen in dem Heft – gerade 13 von 64 Seiten lang. Auf dem in kräftigen Farben gehaltenen Titelbild hebt Superman ein Gangsterauto hoch und lehrt die Kriminellen das Fürchten. Zehn Cent kostete es. Dafür konnte man damals eine Gallone (3,8 Liter) Benzin kaufen. Heute könnte man für den Wert des Hefts 800.000 Gallonen Benzin tanken. „Action Comics No. 1“ sei „die Mona Lisa unter den Comics“, sagt der Verkäufer. Das jetzt versteigerte Heft sei das am besten erhaltene, beteuert er. Die Seiten seien „perfekt weiß“, nichts sei vergilbt. Über den Käufer wurde praktisch nichts bekannt.