Nachrichten

Aus aller Welt

Süditalien: Deutsches Urlauberpaar nach Schüssen in Klinik ++ Slowakei: Jäger erlegt Braunbär in der Großstadt ++ Australien: Klinik erklärt 200 Patienten aus Versehen für tot

Deutsches Urlauberpaar nach Schüssen in Klinik

Auf der Suche nach einer Übernachtung in der Nähe der süditalienischen Stadt Salerno ist ein deutsches Urlauberpaar am Donnerstag in seinem Auto angeschossen worden. Mehrere Kugeln trafen die Deutschen an Beinen und Unterleib, sie wurden aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass man sie für Einbrecher hielt.

Jäger erlegt Braunbär in der Großstadt

Eine Braunbärin hat ihre Sehnsucht nach der Großstadt mit dem Leben bezahlt. Ein Jäger erschoss das 100 Kilo schwere Tier am Donnerstag im slowakischen Prešov. Bewohner hatten sich bedroht gefühlt, nachdem das Tier sich im Zentrum der Stadt ein Biotop als Wohnsitz wählte und Streifzüge unternahm.

Klinik erklärt 200 Patienten aus Versehen für tot

Ein Krankenhaus in Australien hat 200 Patienten wegen einer IT-Panne für tot erklärt. Die Benachrichtigungen wurden an die Hausärzte versandt. Der Fehler wurde zwar schnell behoben, doch hatte ein Arzt bereits einem Angehörigen die Todesnachricht überbracht. Die fehlerhaften Meldungen sind auf „menschliches Versagen“ zurückzuführen.