Nachrichten

Leute

Erkrankung: Ehefrau: Robin Williams litt an Parkinson ++ Trend: Facebook-Gründer schüttet sich Eiswasser über den Kopf ++ Fernweh: Amerikanischer Filmstar steht auf deutsche Bratwurst ++ Elegant: Audrey Hepburns Enkelin modelt jetzt

Ehefrau: Robin Williams litt an Parkinson

Hollywood-Schauspieler Robin Williams litt an Parkinson im frühen Stadium. Dies teilte seine Frau Susan Schneider am Donnerstag mit. Der 63-jährige Schauspieler hatte sich am Montag das Leben genommen. Schneider zufolge hatte Williams seine Alkoholprobleme im Griff. Er habe „mutig“ gegen Depressionen und Angstzustände angekämpft. Der Schauspieler sei in einer frühen Phase der Parkinson-Krankheit gewesen. „Er war noch nicht so weit, dies öffentlich mitzuteilen“, führte Schneider aus.

Facebook-Gründer schüttet sich Eiswasser über den Kopf

Mark Zuckerberg, 30, ist einem Trend auf seiner Internetplattform gefolgt und hat sich einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf geschüttet. Der Gouverneur von New Jersey habe ihn zu der Aktion aufgefordert, sagte der Facebook-Gründer und Milliardär auf Facebook. Danach schüttete er sich den Eimer über den Kopf, stutzte kurz und sagte dann: „Das war wirklich kalt.“ Die „Ice Bucket Challenge“ macht in den USA seit einiger Zeit die Runde im Netz.

Amerikanischer Filmstar steht auf deutsche Bratwurst

Julianne Moore, 52, erinnert sich gern an ihre Zeit als Teenager in Frankfurt am Main. „Ich habe es geliebt dort“, sagte die amerikanisch-britische Schauspielerin („The Hours“, „Magnolia“ ) der Zeitschrift „Vogue“. Ihr Vater war bei der US-Army, deshalb musste die Familie öfter umziehen. „Ich erinnere mich noch gut an Sachsenhausen, den Römer, die Schnellimbisse und die Bratwurst, die sonst nirgends so gut ist. Die Amerikaner kochen sie – furchtbar!“

Audrey Hepburns Enkelin modelt jetzt

Emma Ferrer, 20, Enkelin von Audrey Hepburn („Frühstück bei Tiffany“), tritt in die Fußstapfen ihrer Großmutter. Sie ist auf dem neuen Titelbild der US-Modezeitschrift „Harper’s Bazaar“ zu sehen – und versprüht dabei den Charme der eleganten 50er-Jahre. Auf einem der Titelbilder, es erscheinen gleich zwei verschiedene Versionen, sieht Emma tatsächlich aus wie ihre Oma. Die zweifache Oscarpreisträgerin Hepburn, die 1993 mit 63 Jahren starb, gilt als eine der schönsten Frauen der Filmgeschichte.