Nachrichten

Leute

Verschönerung: Jennifer Aniston bleibt lieber natürlich ++ Erholung: Luxusurlaub für Hunde von Mariah Carey ++ Trennung: Jennifer Lawrence lebt sich mit Freund auseinander ++ Behauptung: Mitterands unehelicher Sohn will ins Parlament

Jennifer Aniston bleibt lieber natürlich

Die US-Schauspielerin Jennifer Aniston, 45, ist froh über den Anblick von Frauen, die sich Schönheitsoperationen unterzogen haben: Es erinnere sie daran, es selbst nie zu tun. „Ich bin froh, aus ihren Fehlern zu lernen“, allerdings breche ihr auch das Herz bei ihrem Anblick. „Oh Gott“, denke sie immer, „wenn ihr wüsstet, wie viel älter ihr in Wahrheit ausseht!“ Ein weiteres Argument: Ihr Verlobter Justin Theroux, 42, richte sofort eine Knarre auf sie, falls sie auch nur auf die Idee kommen sollte.

Luxusurlaub für Hunde von Mariah Carey

Einen Urlaub spendiert hat die Sängerin Mariah Carey, 44, ihren acht Hunden – für 15.000 Pfund im „Paw Hotel“ in Bristol, einem 400 Jahre alten Cottage. Dort sind die Halsbänder von Luis Vuitton, die Hunde können surfen und schwimmen und „Lassie“ und „101 Dalmatiner“ sehen, sie werden zu Sightseeingtouren ausgeführt und schlafen abends alle in ihren eigenen Betten. Sie können auch zum Psychiater gehen, um über ihr Leben zu bellen. Zum Abschied gibt es eine DVD mit den Höhepunkten des Urlaubs.

Jennifer Lawrence lebt sich mit Freund auseinander

Ihren nächsten Geburtstag am 15. August feiert US-Schauspielerin Jennifer Lawrence, 23, allein. Nach zwei Jahren soll sie sich von dem britischen Schauspieler Nicolas Hoult, 24, getrennt haben – mit der klassischen Begründung, man habe sich wegen der vielen Arbeit auseinandergelebt. Stattdessen feierte sie am Dienstag bei den Critics Choice Movie Awards mit Bradley Cooper, 38, ihrem Co-Star in dem Film „Silver Linings Playbook“. Auch Cooper soll sich gerade von seiner Freundin getrennt haben.

Mitterands unehelicher Sohn will ins Parlament

Ein junger Politiker in Schweden behauptet, ein unehelicher Sohn des früheren französischen Präsidenten François Mitterand zu sein. „Es ist so: François Mitterand war mein Vater“, sagte der 25-jährige Hravn Forsne der Lokalzeitung „Kungsbacka-Posten“. Forsne kandidiert am 14. September bei der schwedischen Parlamentswahl für die konservative Moderate Partei von Ministerpräsidenten Fredrik Reinfeldt.