Nachrichten

Leute

Traurig: Michael Bublé widmet Lied seiner Großmutter ++ Ausgezeichnet: Linda Ronstadt erhält Ehrenmedaille von Obama ++ Freude: Amy Lee bekommt ihr erstes Kind ++ Unprofessionell: Freddie Prinze Jr. lästert über Kiefer Sutherland

Michael Bublé widmet Lied seiner Großmutter

Michael Bublé, 38, trauert um seine Oma. „Ich werde dich für immer vermissen, Großmutter“, schrieb der Musiker auf seiner Facebook-Seite. Die Nachricht über ihren Tod hatte der Jazzsänger kurz vor einem Auftritt in Milwaukee (US-Staat Wisconsin) erhalten. „Das war der schwerste Auftritt meines Lebens“, sagte er am Ende des Konzerts. Das letzte Lied des Abends, „I Wish You Love“, widmete der Kanadier seiner Großmutter.

Linda Ronstadt erhält Ehrenmedaille von Obama

Linda Ronstadt, 68, ist im Weißen Haus mit der Kunstmedaille der Vereinigten Staaten ausgezeichnet worden. Barack Obama würdigte die Künstlerin und Grammy-Gewinnerin mit der National Medal of Arts, der höchsten US-Kunstauszeichnung. Kunst sei nicht nur zum Konsumieren da, wenn man einmal einen Moment Zeit dafür habe, sagte der US-Präsident: „Wir brauchen sie.“ Die amerikanische Rock- und Countrysängerin gehörte zu den erfolgreichsten Musikerinnen der 70er-Jahre.

Amy Lee bekommt ihr erstes Kind

Amy Lee, 32, ist zum ersten Mal Mutter geworden. „Unser kleines Söhnchen, Jack Lion Hartzler, ist da. Bis jetzt kannte ich die Tiefen meines Herzens nicht. Die Welt ist in eine Farbenpracht explodiert“, schrieb die Sängerin der Rockband Evanescence auf Instagram und postete vom Krankenhausbett ein Foto von sich und dem schlafenden Neugeborenen, auf der Brust seiner Mutter liegend. Die Musikerin und ihr Ehemann, der Therapeut Josh Hartzler, sind seit 2007 verheiratet.

Freddie Prinze Jr. lästert über Kiefer Sutherland

Freddie Prinze Jr., 38, hat über Hollywood-Star Kiefer Sutherland, 47, gelästert. „Kiefer war der unprofessionellste Typ der Welt“, sagte der US-Schauspieler („Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“) ABC News. „Jeder, der mit ihm mal zusammengearbeitet hat, sagt das.“ Er hatte 2010 in der Serie „24“, in der Sutherland einen Antiterroragenten spielt, eine Hauptrolle. Sutherland zeigte sich überrascht. „Kiefer hat die Zusammenarbeit genossen und wünscht ihm alles Gute“, erklärte sein Manager.