Ehrung

Die Queen winkt aus der Kutsche und adelt Angelina Jolie

Die britische Königin Elizabeth II. hat am Sonnabend die traditionelle Parade „Trooping the Colour“ zur Feier ihres 88. Geburtstags abgenommen.

Obwohl es leicht regnete, fuhr die Monarchin zur Freude ihrer Fans in der offenen Kutsche vor – und winkte hoheitsvoll den Massen am Straßenrand. Ihr zur Seite stand bei der Parade von rund tausend Soldaten ihr Ehemann Prinz Philip – der Tradition entsprechend in Uniform und mit dazugehörender riesiger Fellmütze auf dem Kopf. Nach der Truppenparade verfolgte die Queen vom Balkon des Buckingham-Palasts aus eine Flugshow zu ihren Ehren. Zu der offiziellen Geburtstagsfeier versammelte sich fast die gesamte königliche Familie. Nur Baby-Prinz George fehlte – Prinz William und seine Frau Catherine hatten den zehn Monate alten Jungen zu Hause gelassen. Der Geburtstag der Queen ist eigentlich am 21. April. Die offizielle Feier findet jedoch stets im Sommer statt, weil dann für gewöhnlich besseres Wetter ist.

Anlässlich ihrer Geburtstagsfeier vergibt die Queen traditionell Adelstitel. Diesmal gingen sie an die Hollywoodstars Angelina Jolie, 39, und Daniel Day-Lewis, 57. Jolie werde für ihren Kampf gegen sexuelle Gewalt zur Dame ernannt, teilte der Buckingham Palast mit. Als Ausländerin kann die Amerikanerin den Titel jedoch nur ehrenhalber führen. Der dreimalige Oscar-Gewinner Day-Lewis wird zum Ritter geschlagen.