Nachrichten

Leute

Geheiratet: Chefin von „Dr. House“ gibt Kollegen Jawort ++ Gewagt: Guano-Apes-Frontfrau will kein Duckmäuschen sein ++ Genesen: Paul McCartney hat sich von Viruserkrankung erholt

Chefin von „Dr. House“ gibt Kollegen Jawort

Lisa Edelstein, bekannt aus der Rolle der Chefin von „Dr. House“ in der gleichnamigen Krankenhausserie, hat geheiratet. Die 48-Jährige habe am Sonntag in Los Angeles ihrem Kollegen und langjährigen Lebensgefährten Robert Russell die ewige Treue versprochen, meldete der „Hollywood Reporter“ am Dienstag unter Berufung auf Edelsteins Sprecher. Die Schauspielerin und Autorin hatte in sieben der acht Staffeln von „Dr. House“ Dr. Lisa Cuddy gespielt, die geduldige Vorgesetzte des brillanten, aber sozial schwierigen Arztes Dr. Gregory House (Hugh Laurie).

Guano-Apes-Frontfrau will kein Duckmäuschen sein

Guano-Apes-Frontfrau Sandra Nasić kann Schubladendenken nicht leiden. „Was ich absolut nicht mag und vertrage ist, wenn jemand versucht, mich zu stilisieren“, sagt die 38-jährige Sängerin. „Deswegen habe ich angefangen, Rock zu machen. Ich habe das gelebt und lebe das nach wie vor.“ Nasić ist zurzeit neben Schmusesänger Xavier Naidoo, 42, und Popsängerin Sarah Connor, 33, in der Vox-Serie „Sing meinen Song“ zu sehen. Sie finde es wichtig, neue Dinge zu wagen. „Ich bin kein Duckmäuschen und ich kann Menschen nicht ernst nehmen, die immer nur in ihrer Komfortzone bleiben.“

Paul McCartney hat sich von Viruserkrankung erholt

Beatles-Legende Paul McCartney hat sich von seiner Viruserkrankung erholt und Japan verlassen. Der 71-Jährige sei wieder ausreichend fit, um in einem Flugzeug zu reisen, sagte ein Vertreter der Konzertagentur Kyodo Tokyo am Dienstag. „Nach unseren Informationen hat er Japan gestern verlassen.“ Wohin McCartney reiste, blieb unklar. Der Musiker war Mitte Mai in Japan eingetroffen, musste aber seine komplette Japan-Tour krankheitsbedingt absagen. 170.000 Fans, die umgerechnet bis zu 700 Euro für ihre Tickets bezahlt hatten, wurden enttäuscht. Welches Virus genau der Musiker sich eingefangen hat, wurde nicht mitgeteilt.