Nachrichten

Leute

Versteigerung: Briefe von Jackie Kennedy kommen unter den Hammer ++ Unterstützung: Bill Clinton nimmt seine Frau in Schutz vor Republikanern ++ Erwartung: Angelina Jolie rechnet mit Heiratsantrag von Brad Pitt ++ Entlassung: Fahrstuhl-Attacke auf Jay Z: Hotel feuert Mitarbeiter

Briefe von Jackie Kennedy kommen unter den Hammer

Briefe der frühen First Lady der USA, Jackie Kennedy (1929-1994), an einen irischen Priester werden am 10. Juni im irischen Durrow versteigert. Das Auktionshaus Sheppard’s beziffert den Schätzwert auf 800.000 bis 1,2 Millionen Euro. Auch 21 weitere Schriftstücke und Fotos kommen unter den Hammer. Mit dabei: Der erste Artikel der gelernten Journalistin, den sie 1952 unter ihrem Mädchennamen Jacqueline Lee Bouvier in der „Washington Times-Herald“ veröffentlichte.

Bill Clinton nimmt seine Frau in Schutz vor Republikanern

Gut zwei Jahre vor den US-Präsidentenwahlen nimmt Ex-Präsident Bill Clinton, 67, seine Ehefrau Hillary, 66, gegen Anschuldigungen aus dem Lager der Republikaner in Schutz. Behauptungen, die potenzielle Präsidentschaftskandidatin für 2016 sei gesundheitlich nicht auf der Höhe, seien aus der Luft gegriffen: „Sie macht jede Woche Sport, sie ist stark, ihr geht es toll“. Mit Blick auf ein Blutgerinnsel der Ex-Außenministerin Ende 2012 hatte der republikanische Wahlkampfstratege Karl Rove laut US-Medien über einen möglichen Gehirnschaden spekuliert. Später ruderte er zwar zurück, sprach aber weiter von einem „ernsthaften Gesundheitsproblem“.

Angelina Jolie rechnet mit Heiratsantrag von Brad Pitt

Angelina Jolie rechnet noch immer fest mit einem Heiratsantrag ihres langjährigen Partners Brad Pitt. „Wir werden heiraten, aber wir haben es nicht wirklich eilig“, sagte sie der Zeitschrift „People“. Sie würden einfach den richtigen Moment zwischen Familie und Arbeit abpassen. Ein Hochzeitsfest sei auch immer wieder Thema mit den Kindern. „Sie werden ja in gewisser Weise die Organisatoren der Party.“ Die 38-jährige Schauspielerin und ihr 50-jähriger Kollege sind verlobt, haben aber oft gesagt, sie wollten sich erst trauen, wenn die Homo-Ehe in allen US-Staaten legal ist.

Fahrstuhl-Attacke auf Jay Z: Hotel feuert Mitarbeiter

Wenige Tage nach der Veröffentlichung eines Videos mit der Fahrstuhl-Attacke auf den Rapper Jay Z greift das „Standard Hotel“ in New York durch: Der Mitarbeiter, der die Szene gefilmt habe, sei gefeuert, teilte das Hotelmanagement mit. Der Grund sei ein Verstoß gegen die interne Sicherheitspolitik und das Mitschneiden vertraulicher Inhalte. Der Videoinhalt: Solange Knowles, die Schwester der Sängerin Beyoncé, attackiert in deren Anwesenheit deren Mann Jay Z. Ein Bodyguard muss eingreifen. Das Hotel zeigte sich über den Vorfall „schockiert“.