Meldungen

WeltNews

Entführung: Polizei auf neuer Spur des Reemtsma-Lösegelds ++ Entlastung: Baby vom Vorwurf des Mordversuchs freigesprochen

Polizei auf neuer Spur des Reemtsma-Lösegelds

Die Aachener Staatsanwaltschaft verfolgt eine neue Spur zu den verschwundenen Millionen aus dem Lösegeld der Reemtsma-Entführung. In Aachen und auf Mallorca seien zwei Personen festgenommen worden, sagte ein Sprecher am Sonnabend. Die Verdächtigen wurden nach Angaben der spanischen Polizei bei Ermittlungen gegen Mitglieder einer Rockergruppe festgenommen. Mitglieder des „Chapters Westend“ der Hells Angels hatten demnach das fragliche Lösegeld gewaschen. Der Reemtsma-Entführer Thomas Drach war im Oktober 2013 nach mehr als 15 Jahren aus der Haft entlassen worden.

Baby vom Vorwurf des Mordversuchs freigesprochen

Ein pakistanisches Gericht hat den Vorwurf des versuchten Mordes gegen einen neun Monate alten Jungen fallen gelassen. Das Gericht will nun untersuchen, wie die Polizei auf die Idee kam, den Kleinen zu beschuldigen. Das Verfahren hatte die pakistanische Justiz der Lächerlichkeit preisgegeben. Fotos gingen um die Welt, auf denen dem Kind Fingerabdrücke genommen werden. Der Hintergrund: Am 1. Februar waren in Lahore Steine auf Mitarbeiter eines Gasunternehmens geworfen worden, die Diebstähle untersuchten. Ein Polizist hatte das Baby beschuldigt. Er wurde jetzt vom Dienst suspendiert.