Meldungen

WeltNews

Vermisstes Flugzeug: Funksignale bei der Suche nach MH370 empfangen ++ Studie: Frauen können schneller einparken als Männer ++ Randale: 100 Festnahmen und 44 Verletzte bei US-Party

Funksignale bei der Suche nach MH370 empfangen

Bei der Suche nach dem verschollenen malaysischen Flugzeug gibt es Hinweise auf die Blackbox. Zwei von australischen Suchmannschaften im Indischen Ozean geortete Funksignale entsprechen denen eines Flugschreibers, wie der Koordinator der Suchaktion, Angus Houston, am Montag in Perth über die Hinweise vom Wochenende sagte. Es sei die bislang aussichtsreichste Spur, so Houston. Die Zeit droht davonzulaufen. Weil die Batterien in der Regel nur für circa 30Tage reichen, könnte die Blackbox der Boeing 777 mit der Flugnummer MH370 von Montag an aufhören zu senden. Danach dürfte es noch schwerer werden, Reste des Malaysia-Airlines-Flugzeugs zu finden.

Frauen können schneller einparken als Männer

Frauen parken schneller ein als Männer: Das ist das Ergebnis einer Untersuchung durch Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. Frauen benötigen 17 Sekunden für ein Parkmanöver. Männer brauchen drei Sekunden mehr, bis sie das Auto in eine Lücke rangiert haben. Dabei genügten ihnen aber weniger Lenkbewegungen. Die Studenten hatten mehr als 400 Autofahrer beim Einparken im Parkhaus beobachtet. Ein weiteres Ergebnis: Mit dem Alter parken Autofahrer schneller. Im Schnitt 22 Sekunden dauert es, bis 18- bis 25-Jährige das Auto abgestellt haben, nur 15 Sekunden ist laut Untersuchung der Vergleichswert in der Gruppe der 55- bis 65-Jährigen.

100 Festnahmen und 44 Verletzte bei US-Party

Komplett in Gewalt umgeschlagen ist in den USA eine Studentenparty. Die Polizei von Santa Barbara in Kalifornien vermeldete am Sonntag hundert Festnahmen und mindestens 44 Verletzte. An der „Deltopia“ Party der Universität von Santa Barbara nahmen in Isla Vista rund 15.000 Jugendliche teil. Es war eine der berühmt-berüchtigten „Spring Break“-Partys, bei denen immer reichlich Alkohol fließt. Als nach einem Zwischenfall die Polizei eintraf, geriet die Situation außer Kontrolle. Partygäste bewarfen die Beamten mit Steinen, Ziegeln und Flaschen, erklärte die Polizei. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Gummigeschosse gegen die jungen Menschen ein.