Meldungen

LeuteNews

Durchgegriffen: Leonardo DiCaprio schmeißt Lindsay Lohan aus dem Haus ++ Eingestanden: Schauspieler James Spader schaut nicht viele Filme ++ Entschieden: Autor Martin Suter will in Schweiz zurückkehren ++ Beendet: Richard Marx lässt sich nach 25 Jahren Ehe scheiden

Leonardo DiCaprio schmeißt Lindsay Lohan aus dem Haus

Hollywoodstar Leonardo DiCaprio, 39, hat die Geduld verloren, nach ziemlich genau 15 Minuten: Dann schmiss er Lindsay Lohan, 26, Schauspielerin, aus seinem Haus. Für sie war die Party zu Ende, zu der DiCaprio sie nur eingeladen hatte, um ihr einen Gefallen zu tun, zitiert das „OK“-Magazin eine (ungenannte) Quelle. Doch Lohan sei dann ihr „übliches weinerliches Selbst“ gewesen, habe alle Aufmerksamkeit für sich selbst gewollt, aber dann Wutanfälle bekommen.

Schauspieler James Spader schaut nicht viele Filme

Der US-Schauspieler James Spader, 54, hat zwar schon in zahlreichen Erfolgsstreifen mitgespielt, aber privat schaut er sich nicht viele Filme an. „Im letzten Jahr habe ich gar keinen gesehen“, sagte Spader, der derzeit die Hauptrolle in der NBC-Serie „The Blacklist“ spielt. Auch zur Vorbereitung auf seine Rollen orientiere er sich nicht an Filmen. „So arbeite ich eigentlich nicht. Für mich beginnt die Vorbereitung auf eine Rolle mit dem Skript, dann kommt die Fantasie und dann die Gespräche mit den anderen Beteiligten.“ Spader, der Vater von drei Kindern ist, war mit Filmen wie „Stargate“ und „Secretary“ weltweit bekannt geworden.

Autor Martin Suter will in Schweiz zurückkehren

Der Schweizer Schriftsteller Martin Suter, 66 („Small World“), der seit 22 Jahren auf Ibiza und in Guatemala lebt, will im Herbst mit seiner Familie in die Schweiz zurückzukehren. „Wir wollen es einfach mal ausprobieren“, sagte er der „Berliner Zeitung“. Das Buch, an dem er zurzeit schreibt, will er aber noch in Spanien beenden. Es führe „in einen unerhörten Finanzskandal“, verriet er. Ihm selbst ist Geld wichtig: „Ich habe immer meine opferbereiten Kollegen bewundert, die konsequent von der Schriftstellerei und Fördergeldern lebten. Ich habe immer gerne genug Geld, um angenehm zu leben.“

Richard Marx lässt sich nach 25 Jahren Ehe scheiden

Schmusesänger Richard Marx, 50, lässt sich nach 25 Jahren Ehe von seiner Frau Cynthia Rhodes, 57, scheiden. Das Paar hatte sich bereits im Juli vergangenen Jahres getrennt. „Er ist wieder auf dem Markt“, sagte US-Moderatorin Katie Couric über ihren Talkgast Marx. Der Grammy-Gewinner („Now And Forever“, „Right Here Waiting“) antwortete auf die Frage, wie es sich anfühle, wieder zu daten: „Es ist alles noch sehr neu für mich, also habe ich einfach Spaß.“ Rhodes ist Schauspielerin und spielte in den Tanzfilmen „Dirty Dancing“, „Flashdance“ und „Staying Alive“ mit. Das Paar hat drei erwachsene Söhne.