Meldungen

LeuteNews

Gestanden: Betrunken gefahren: Chris Pine nun ohne Führerschein ++ Gekauft: Fünf Schlafzimmer für Junggesellen Murdoch ++ Gefastet: „Fergie“ ist jetzt 20 Kilogramm leichter

Betrunken gefahren: Chris Pine nun ohne Führerschein

Der amerikanische Schauspieler Chris Pine (33, „Star Trek“) ist in Neuseeland wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt worden. Er müsse nun für sechs Monate seinen Führerschein abgeben, berichteten lokale Medien. Das Bezirksgericht in Ashburton entschied außerdem, dass Pine keine Geldstrafe zahlen müsse, da er bereits für wohltätige Zwecke gespendet habe. Der Schauspieler hatte sich schuldig im Sinne der Anklage bekannt: Pine gebe zu, dass es eine falsche Entscheidung gewesen sei, sich ans Steuer zu setzen, erklärte seine Anwältin. Der 33-Jährige war am 1. März bei einer nächtlichen Routinekontrolle nahe der Stadt Methven mit einem Alkoholpegel erwischt worden, der über dem zulässigen Grenzwert lag.

Fünf Schlafzimmer für Junggesellen Murdoch

Der vor Kurzem zum dritten Mal geschiedene Medienmilliardär Rupert Murdoch, 83, hat sich für rund 57 Millionen Dollar (etwa 41 Millionen Euro) eine neue Junggesellenwohnung in New York geleistet. Murdoch habe das Penthouse und die darunterliegende Wohnung in dem Wolkenkratzer „One Madison“ mitten in Manhattan gekauft, berichtete die „New York Times“. Bereits das Penthouse, das vom 57. bis zum 60. Stock reicht und mehr als 600 Quadratmeter umfasst, habe rund 43 Millionen Dollar gekostet. Dafür bekommt Murdoch allein im Penthouse fünf Schlafzimmer, fünf Bäder und eine Terrasse um die ganze Wohnung mit Panoramablick auf New York. Murdoch hatte sich Ende 2013 nach 14 Jahren Ehe von seiner dritten Frau, der chinesischen Fernsehmanagerin Wendi Deng, scheiden lassen.

„Fergie“ ist jetzt 20 Kilogramm leichter

Sarah „Fergie“ Ferguson, Exfrau von Prinz Andrew und Schwiegertochter der Queen, hat erfolgreich eine Diät absolviert. Die 54-Jährige habe in fünf Monaten mehr als 19 Kilogramm verloren, erzählte sie dem britischen „Hello! Magazine“. Als sie gemerkt habe, dass sie fast genauso schwer war wie kurz vor der Geburt ihrer ersten Tochter Beatrice, 25, habe sie das Bedürfnis gehabt, auf die Bremse zu treten, sagte „Fergie“. „Das hat mir echt Angst gemacht“, betonte sie. „Ich habe überhaupt nicht mehr in meine Klamotten gepasst.“ Den Gewichtsverlust habe sie mit dem Verzicht auf Zucker und körperlichem Training erreicht.