Meldungen

LeuteNews

Geflucht: Scarlett Johansson will nicht mit ihrem Handy reden ++ Genervt: Joaquín Phoenix mag keine Wettbewerbe ++ Geschickt: Victoria Beckham kombiniert Schreibtisch und Laufband ++ Gelost: Arnold Schwarzenegger fährt Panzer für einen guten Zweck

Scarlett Johansson will nicht mit ihrem Handy reden

Hollywood-Schauspielerin Scarlett Johansson fremdelt mit moderner Kommunikationstechnik. Sie finde es „total merkwürdig“, sich mithilfe der Spracherkennung mit ihrem Handy zu unterhalten, sagte die 29-Jährige der Zeitschrift „TV Spielfilm“. „Ich habe erst seit Kurzem ein Smartphone“, berichtete sie. „Vorher habe ich mein Telefon höchstens mal mit Flüchen bombardiert, als es nicht funktionierte.“

Joaquín Phoenix mag keine Wettbewerbe

Joaquín Phoenix will sich nicht mit anderen vergleichen lassen. „Mir geht jeder Wettbewerb, jeder Vergleich auf die Nerven“, sagte der 39-Jährige der Zeitschrift „Vogue“. „Wohin du schaust, werden Rangordnungen aufgestellt und das Publikum will auf der Seite der Sieger sein.“ Dies sei bei Castingshows so, aber auch bei den Oscars. Er verstehe nicht, warum sich Menschen „gegeneinander positionieren, obwohl jeder sein verdammt Bestes zu liefern versucht“, sagte Phoenix.

Victoria Beckham kombiniert Schreibtisch und Laufband

Victoria Beckham, 39, trainiert auch dort, wo andere nur sitzen: Auf einem Foto ist sie an einem Schreibtisch arbeitend und gleichzeitig auf einem Laufband stehend zu sehen. Und das mit extrem hohen Schuhabsätzen. Die Modedesignerin postete das Bild am Mittwoch bei Twitter und schrieb dazu: „Jedes Büro sollte so etwas haben, Training und Arbeit gleichzeitig!! Genial!!“ Das frühere Spice Girl hatte an der Designhochschule Condé Nast College of Fashion & Design in London einen Vortrag für Studenten gehalten.

Arnold Schwarzenegger fährt Panzer für einen guten Zweck

Mit Arnold Schwarzenegger in einem Panzer herumfahren und Dinge zerstören – dieses Abenteuer bietet der 66-jährige Actionheld und Ex-Gouverneur von Kalifornien für einen guten Zweck an. Wer bei der Wohltätigkeits-Initiative Omaze.com ein Zehn-Dollar-Los kauft, kann eine Reise nach Los Angeles gewinnen und dort „einen Tag lang wie Arnold leben“, verspricht die Anzeige. Der Gewinner könne zusammen mit dem Schauspieler in einem Panzer herumfahren, Sachen zerstören, trainieren oder Zigarren rauchen.