Tiere

Knut von der Küste

Das Eisbärenbaby im Bremerhavener Zoo hat sich am Mittwoch erstmals Fotografen gezeigt.

Das Bärenmädchen werde mit seinen drei Monaten langsam selbstbewusst, so Zoodirektorin Heike Kück. Baby und Mutter Valeska seien entspannt: Valeska legt sich sogar direkt ans Gitter des Stalls und säugt vor den Augen der Pfleger ihr noch namenloses Jungtier. Auch erste Fleischbröckchen habe das Baby probiert. „Es spielt mit sich selbst, liegt auf Mamas Füßen oder beißt der Mama in die Krallen“, so Kück. Besucher können die Kleine ab April sehen. Sympathien sind der Reinkarnation von Knut sicher.