Karneval

Farbenrausch in Rio

Mehr als eine Million ausgelassener Menschen haben am Wochenende in Rio de Janeiro Karneval gefeiert.

Nach Angaben des Fremdenverkehrsamts tanzten rund 1,3 Millionen Menschen zu den Samba-Rhythmen der ältesten Straßengruppe der Stadt. In São Paulo verfolgten Zehntausende den Umzug der Sambaschule Gaviões da Fiel, die dieses Jahr die Karriere von Fußballstar Ronaldo zu ihrem Thema machte. Eine Reihe von Zwischenfällen trübte allerdings die Stimmung zur fünften Jahreszeit. In der nördlichen Stadt Salvador wurde ein 27-jähriger Mann mit sechs Schüssen getötet. Im benachbarten Bolivien kamen vier Menschen beim Einsturz einer Brücke ums Leben. 60 weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt, als die Brücke während eines Umzugs in der Stadt Oruro unter dem Gewicht der Zuschauer zusammenbrach und auf eine Musikgruppe stürzte.