Meldungen

WeltNews

USA I: Großvater holt falschen Enkel von der Schule ab ++ USA II: Signierte Hitler-Bücher für 65.000 Dollar versteigert ++ Deutschland: Großfeuer zerstört Häuser in Cloppenburger Innenstadt

Großvater holt falschen Enkel von der Schule ab

Im US-Bundesstaat Connecticut wollte ein Urgroßvater seinen fünfjährigen Urenkel von der Schule abholen. Als der 79-Jährige mit dem Jungen zu Hause ankam, bemerkte seine Frau jedoch, dass er das falsche Kind mitgenommen und seinen Irrtum auch im Auto nicht bemerkt hatte. Die Eltern haben nun durchgesetzt, dass sich Erwachsene ausweisen müssen, bevor sie ein Kind abholen wollen, damit sich so eine „Entführung“ nicht noch einmal wiederholt. Der Urgroßvater erklärte seinen Fehlgriff übrigens so: Der falsche Junge habe eine ähnliche Mütze auf dem Kopf gehabt wie sein echter Urenkel.

Signierte Hitler-Bücher für 65.000 Dollar versteigert

Zwei signierte Ausgaben von Hitlers „Mein Kampf“ sind in den USA für 64.850 Dollar (rund 47.000 Euro) versteigert worden. Damit lagen die Bücher aus der ersten und zweiten Auflage der Hetzschrift bei der Onlineversteigerung am Donnerstag deutlich über dem Mindestgebot von 20.000 Euro. Beide Ausgaben enthalten eine persönliche Widmung Hitlers für Josef Bauer, eines der ersten NSDAP-Mitglieder. Elf Bieter beteiligten sich an der Auktion. Ebenfalls versteigert wurde ein Ledermantel von Albert Speer für 10.068 Dollar.

Großfeuer zerstört Häuser in Cloppenburger Innenstadt

Ein Großbrand in der Cloppenburger Innenstadt hat am Freitag mehrere Häuser zerstört. Nach Polizeiangaben brach das Feuer zuerst im Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses aus und griff dann auf ein angrenzendes Gebäude über. Die Fußgängerzone wurde gesperrt, benachbarte Häuser evakuiert, Geschäfte geschlossen und der Bereich weiträumig abgesperrt. Zwei Menschen kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar.