Meldungen

LeuteNews

Getrennt: Ex-Premier Silvio Berlusconi kann sich wieder trauen ++ Ausgezeichnet: Magazin kürt Katy Perry zur Frau des Jahres ++ Unterlegen: Caroline von Monaco verliert Prozess um Urlaubsfotos ++ Vorgeführt: George Clooney kommt zum Kinoabend bei Barack Obama

Ex-Premier Silvio Berlusconi kann sich wieder trauen

Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi, 77, ist geschieden. Ein Gericht in Monza bestätigte das Ende der Ehe mit seiner zweiten Frau Veronica Lario. Sie waren mehr als zwei Jahrzehnte verheiratet. Berlusconi ist seit geraumer Zeit mit der 28 Jahre alten Francesca Pascale verlobt. Lario, 57, hatte die Scheidung 2009 eingereicht und mit seinem Hang zu jungen Frauen begründet. Nach einem nicht rechtskräftigen Urteil kann sie auf monatlich 1,4 Millionen Euro Unterhalt hoffen.

Magazin kürt Katy Perry zur Frau des Jahres

Das britische Modemagazin „Elle“ hat die US-Sängerin Katy Perry, 29, in London als Frau des Jahres ausgezeichnet. Die Sängerin habe spektakuläre zwölf Monate hinter sich, begründete die Zeitschrift die Entscheidung: Ihr drittes Album „Prism“ sei weltweit an die Spitzen der Charts gestürmt, und die Single „Roar“ habe sich acht Millionen Mal verkauft. Sängerin Lily Allen, 28, die nach einer Mutterschaftspause wieder zurück im Studio ist, wurde als weibliche Künstlerin des Jahres geehrt.

Caroline von Monaco verliert Prozess um Urlaubsfotos

Eine Beschwerde von Prinzessin Caroline von Monaco, 57, über Urlaubsfotos in der Regenbogenpresse hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte endgültig abgewiesen. Das Bild zeigte Caroline mit ihrem Ehemann Ernst August von Hannover in Kenia und war 2002 erstmals erschienen. Thema war die Vermietung von Ferienhäusern der Prominenz. Carolines Anwalt Matthias Prinz reagierte gelassen. „Der Gerichtshof bestätigt damit seine bisherige Rechtsprechung.“

George Clooney kommt zum Kinoabend bei Barack Obama

Hollywood-Star George Clooney hat US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus persönlich seinen jüngsten Film „The Monuments Men“ vorgeführt. Zur Privatvorführung im Kino des Weißen Hauses brachte Clooney seine Kollegen Matt Damon und Bill Murray mit, wie das Präsidentenamt berichtete. Ebenfalls dabei war eines der noch lebenden Vorbilder für dien Film, Harry Ettlinger. Der Film war auf der Berlinale gezeigt worden und läuft in Deutschland an diesem Donnerstag in den Kinos an.