Meldungen

WeltNews

Fallschirmsprung: 16-Jährige überlebt Sturz aus 900 Metern Höhe ++ Verbrechen: Familienvater gesteht Hunderte Missbrauchsfälle ++ Drogenfahndung: US-Küstenwache stoppt Schiff mit 1,1 Tonnen Kokain ++ Wetterchaos: 50 Schulkinder verbringen Winternacht in Bussen

16-Jährige überlebt Sturz aus 900 Metern Höhe

Ein 16 Jahre altes Mädchen hat im US-Staat Oklahoma einen missglückten Fallschirmsprung aus gut 900 Metern Höhe überlebt. Nach Angaben der für den Sprung zuständigen Firma hatte sich der Fallschirm des Mädchens geöffnet, aber nicht voll entfaltet. Der behandelnde Arzt sagte, das Mädchen habe viele Knochenbrüche und eine Leberverletzung, könne die Intensivstation aber bald verlassen. Er habe keine Ahnung, wie sie das überlebt hat.

Familienvater gesteht Hunderte Missbrauchsfälle

Ein Familienvater hat vor dem Münchner Landgericht Hunderte Fälle von Kindesmissbrauch gestanden. Er verging sich demnach an seinem Stiefsohn und den Töchtern eines Nachbarn sowie einer ehemaligen Angestellten. Einen sexuellen Übergriff auf seinen leiblichen Sohn bestritt er am Mittwoch. Der heute 22-jährige Stiefsohn, ein angehender Psychologe, brachte die Ermittlungen in Gang. Jetzt droht dem Angeklagten die Sicherungsverwahrung.

US-Küstenwache stoppt Schiff mit 1,1 Tonnen Kokain

Der US-Küstenwache ist ein Schiff mit einer 1,1 Tonnen schweren Kokain-Ladung ins Netz gegangen. Die Fahnder entdeckten das Rauschgift mit einem Marktwert von rund 37 Millionen Dollar (etwa 27 Millionen Euro) vor der Küste der Dominikanischen Republik. Erstmals habe die Behörde ein Schiff mit einem Helikopter gekapert. Als sie entdeckt wurden, warfen die Schmuggler mehrere Kokain-Pakete über Bord.

50 Schulkinder verbringen Winternacht in Bussen

Die Kältewelle in den USA sorgt in den Südstaaten für Chaos. Louisiana, Alabama, Mississippi und Georgia riefen den Notstand aus, berichtet CNN. Schnee und Eisregen blockierten vielerorts den Verkehr, Hunderte Autofahrer saßen in ihren Autos fest. In Atlanta mussten 50 Schulkinder die Nacht in Bussen verbringen. Eine Baumarktkette gewährte Gestrandeten Zuflucht in ihren Filialen. Im Süden der USA sind die Winter sonst deutlich milder.