Meldungen

LeuteNews

Fein raus: Courtney Love gewinnt Rechtsstreit um Verleumdung ++ Schwer begeistert: Starpianist Lang Lang vergleicht Metallica mit Liszt ++ Völlig ausgeschlossen: Jay Leno schließt Rückkehr als Talkmaster aus ++ Ewig Dankbar: Justin Bieber nach Alkoholfahrt wieder frei

Courtney Love gewinnt Rechtsstreit um Verleumdung

US-Rockstar Courtney Love hat einen Rechtsstreit mit ihrer früheren Verteidigerin für sich entschieden. Ein Tweet der Sängerin aus dem Jahr 2010 über die in San Diego ansässige Anwältin Rhonda Holmes, wonach die Anwältin „gekauft“ worden sei, sei nicht diffamierend, befand ein Geschworenengericht in Los Angeles. Love hatte Holmes damals angeheuert, um gegen die Nachlassverwalter ihres verstorbenen Ehemannes, dem Nirvana-Frontmann Kurt Cobain, vorzugehen.

Starpianist Lang Lang vergleicht Metallica mit Liszt

Den Klaviervirtuosen Lang Lang, 31, erinnert die Musik der Heavy-Metal-Band Metallica an die des klassischen Komponisten Franz Liszt (1811–1886). „Franz Liszt oder auch Sergej Prokofjew haben beide sehr modern für Klavier komponiert und gleichzeitig romantische Elemente integriert“, sagte Lang Lang. Der chinesische Starpianist wird bei der Grammy-Verleihung in der Nacht zum Montag in Los Angeles gemeinsam mit Metallica auftreten. Lang Lang gilt als einer der bekanntesten Pianisten der Welt und hat mit vielen renommierten Orchestern und Dirigenten zusammengespielt.

Jay Leno schließt Rückkehr als Talkmaster aus

Jay Leno plant nach seinem Abschied von der „Tonight“-Show keine Rückkehr als Talkmaster. Was er mit der Sendung geschafft habe, könne er bei keiner anderen mehr nachstellen, sagte Leno in einem Interview des Senders CBS, das am Sonntag ausgestrahlt wird. Die vergangenen 22 Jahre seien „fantastisch“ gewesen, fügte Leno hinzu. Der Moderator und Comedian tritt am 6. Februar als Gastgeber der NBC-Sendung „Tonight“ ab. Seine Abschiedsshow im kalifornischen Burbank wird Leno mit Hollywood-Altstar Billy Crystal bestreiten. Ab 17. Februar wird dann Komiker Jimmy Fallon die „Tonight“-Show übernehmen.

Justin Bieber nach Alkoholfahrt wieder frei

Popsänger Justin Bieber versucht mit einem Appell an seine Fans über die jüngsten Skandale hinwegzukommen. „Meine Belieber haben mein Leben verändert. Ich werde für immer dankbar sein“, schrieb der 19-Jährige bei Twitter. „Belieber“ („Bieber-Gläubige“) nennt er seine Fans. Der Popstar war wenige Stunden nach der Festnahme wegen eines Autorennens gegen eine Kaution von 2500 Dollar (rund 1825 Euro) freigelassen worden. Die Klatschseite „TMZ“ berichtete, der Sänger sei laut GPS-Auswertung des Sportwagens nicht zu schnell gefahren und sein Blutalkoholwert habe nur bei 0,14 Promille gelegen.