Klischees

Nicolas, 22

Hamburg Es stimmt: Hamburger sind kühl und bleiben gerne für sich. Sie sind nicht so sehr darauf aus, neue Leute kennenzulernen. Wir sind uns selbst genug, wir haben alles, was wir brauchen. Auf Fremde kann das abweisend wirken. Hamburger sind gelassen. Gefühle zeigen wir aber spätestens dann, wenn wir nach längerer Zeit mit dem Zug zurückkehren. Auf den wenigen Hundert Metern zwischen Hauptbahnhof und Dammtor, links die Binnenalster mit der Fontäne und dem Jungfernstieg, rechts das Ufer der Außenalster – da geht mir das Herz auf!