Klischees

Friederike, 25

Köln Wenn ein Kölner etwas Schlechtes über seine Stadt hört, gibt es Ärger. Es stimmt schon: Wir sind Lokalpatrioten. Aber völlig zu Recht! Wer mal an einem Sommerabend am Rheinufer saß, weiß, wovon ich spreche: Auf der einen Seite dieser wunderbare, ruhige Fluss, auf der anderen Seite die Großstadtkulisse und in den Ohren das Geplapper der Menschen, die hier ungezwungen zusammenkommen. In kaum einer Stadt sind die Menschen so fröhlich und offen wie in Köln. Dank unserer guten Laune verkraften wir es auch, dass Köln potthässlich ist. Wir sind viel zu gelassen, um uns davon irritieren zu lassen. Et kütt, wie et kütt, und es hätt noch immer joot jejange.