Meldungen

LeuteNews

Verliebt: Rapperin Eve hat sich mit Designer verlobt ++ Verbüßt: „Sopranos“-Darsteller Brancato aus Haft entlassen ++ Verehrt: Queen zeichnet Arzt von Prinz Georges Geburt aus ++ Verzogen: New Yorker Freiheitsstatue verliert letzten Nachbarn

Rapperin Eve hat sich mit Designer verlobt

Die US-Rapperin Eve (35) hat sich verlobt. Der britische Designer Maximillion Cooper, mit dem Eve seit mehr als drei Jahren zusammen ist, habe vor rund einer Woche um die Hand der Musikerin angehalten, berichteten US-Medien. „Danke euch allen für die Glückwünsche zu unserer Verlobung“, schrieb Eve beim Kurznachrichtendienst Twitter. „Wir wollten zuerst mit Familie und Freunden feiern, bevor wir es bekannt geben.“

„Sopranos“-Darsteller Brancato aus Haft entlassen

Der durch seine Gangsterrolle in der Mafia-Serie „Die Sopranos“ bekannt gewordene Schauspieler Lillo Brancato (37) ist nach acht Jahren im Gefängnis vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Brancato, der wegen versuchten Raubes zu zehn Jahren hinter Gittern verurteilt worden war, sei am Dienstagmorgen entlassen und zu seiner Familie gefahren worden, berichteten US-Medien unter Berufung auf Gefängnissprecher. Auf der Internetseite der New Yorker Justizbehörde wird der Schauspieler bereits als „entlassen“ geführt.

Queen zeichnet Arzt von Prinz Georges Geburt aus

Der Arzt, der Prinz Williams und Herzogin Kates (beide 31) erstem Kind Prinz George Ende Juli auf die Welt half, wird von der Queen für seine Verdienste geehrt. Marcus Setchell, der 20 Jahre lang der Frauenarzt von Elizabeth II. (87) war, steht auf der traditionell zu Neujahr veröffentlichten Liste mit neuen Ritterschlägen und Ehrungen mit Verdienstorden, die am Dienstag herausgegeben wurde. Verliehen werden sie erst im Laufe des Jahres. Dieses Mal sind 1195 Namen darauf.

New Yorker Freiheitsstatue verliert letzten Nachbarn

Die Freiheitsstatue wohnt künftig alleine auf ihrer Insel im Hafen vor New York. Nachdem mehr als 200 Jahre lang Menschen auf Liberty Island gelebt hatten, trat der letzte Nachbar der berühmten Statue, der Aufsichtsbeamte David Luchsinger, am ersten Tag des Jahres 2014 offiziell seinen Ruhestand an, wie die US-Parkbehörde mitteilte. Mit seiner Frau Debbie hatte Luchsinger rund vier Jahre lang in einem kleinen Gebäude auf der Insel gelebt und als Hausmeister der Statue gearbeitet.