Meldungen

LeuteNews

Gestanden: Susan Sarandon greift vor Preisverleihungen zum Joint ++ Geschafft: Prinz Harrys Expedition ist am Südpol angekommen ++ Gesteigert: 104.765 Dollar für Schuhe von Michael „Air“ Jordan ++ Getäuscht: Beyoncé veröffentlicht überraschend neues Album

Susan Sarandon greift vor Preisverleihungen zum Joint

Susan Sarandon greift vor Preisverleihungen häufig zu einem Joint. Dies verriet die 67-jährige Schauspielerin („Thelma und Louise“) in der amerikanischen TV-Talkshow „Watch What Happens Live“. Moderator Andy Cohen trug Sarandon auf, eine größere Hollywood-Veranstaltung zu benennen, auf der sie bekifft gewesen sei. „Nur eine?“, konterte Sarandon schlagfertig. „Ich würde sagen fast alle, außer den Oscars.“ In ihrer mehr als 40-jährigen Karriere war Sarandon für zahlreiche Trophäen, darunter Emmys und Golden Globes, nominiert. Die dreifache Mutter hatte sich früher schon häufig für die Legalisierung von Marihuana starkgemacht.

Prinz Harrys Expedition ist am Südpol angekommen

Prinz Harry und seine Mitstreiter sind am Freitag nach einer tagelangen Expedition am geografischen Südpol angekommen. Harry war am 1. Dezember zusammen mit drei Teams von Kriegsversehrten aus Großbritannien und den USA sowie einer kanadisch-australischen Mannschaft zu einem 260 Kilometer langen Marsch über das ewige Eis gestartet. Die als Wettlauf gedachte Operation musste jedoch aufgrund von Wetterbedingungen verändert werden, und die Teams liefen gemeinsam. Die Expedition war von Anfang an vom ungünstigen Wetter beeinflusst.

104.765 Dollar für Schuhe von Michael „Air“ Jordan

Ein Paar Basketballschule von Ex-NBA-Star Michael Jordan sind am Donnerstag bei einer Online-Auktion für 104.765 Dollar (76.000 Euro) versteigert worden. Jordan hatte die nach ihm benannten Nike Air Jordan XII getragen, als er seine Chicago Bulls trotz Grippe 1997 zu einem entscheidenden Sieg in der Finalserie gegen die Utah Jazz führte. Die Schuhe waren im Besitz eines Balljungen der Utah Jazz. Er fragte Jordan nach dem Spiel, ob er sie haben dürfe, und bewahrte sie 15 Jahre lang in einem Schließfach auf. Wer nach der mehrwöchigen Auktion schließlich den Zuschlag bekam, wurde nicht bekannt.

Beyoncé veröffentlicht überraschend neues Album

Die US-Sängerin Beyoncé, 32, hat ihren Fans ein vorweihnachtliches Überraschungsgeschenk gemacht und ohne Ankündigung ihr fünftes Album herausgebracht. „Beyoncé“ erschien am Freitag zunächst exklusiv zum Herunterladen bei iTunes. Das Album enthält nicht nur 14 Lieder, sondern auch 17 Videos, die während einer Welttournee gedreht wurden. Der Musikkonzern Sony erklärte, das Erscheinen des neuen Albums sei auch deswegen geheim gehalten worden, um zu verhindern, dass im Vorfeld Auszüge über das Internet verbreitet werden.