Meldungen

WeltNews

Angeklagt: Pariser Schütze wegen versuchten Mordes angeklagt ++ Abgetaucht: Olympische Flamme taucht auf Grund des Baikalsees ab ++ Angegriffen: Surfer vor Australiens Westküste von Hai getötet

Pariser Schütze wegen versuchten Mordes angeklagt

Der nach den Schüssen im Haus der französischen Zeitung „Libération“ festgenommene Verdächtige ist wegen versuchten Mordes und Entführung angeklagt worden. Er soll am Montag im Pariser Büro der Zeitung „Libération“ einen Fotografen schwer verletzt haben, zudem wird er im Zusammenhang mit drei weiteren Angriffen in Paris gesucht. Der Verdächtige befand sich bei der Festnahme in einem „Dämmerzustand“, nachdem er offenbar versucht habe, sich mit Medikamenten das Leben zu nehmen. In einem Brief prangerte er Manipulation durch Medien, Kapitalismus und faschistische Verschwörungen an.

Olympische Flamme taucht auf Grund des Baikalsees ab

Auf ihrem aufsehenerregenden Weg ins südrussische Sotschi ist die olympische Flamme auf den Grund des riesigen Baikalsees abgetaucht. Das Staatsfernsehen zeigte am Sonnabend einen Fackelträger, der von einem Boot auf dem tiefsten Süßwassersee der Welt die wasserfeste Fackel an einen Taucher übergab, der mit der pinkfarbenen Flamme im Baikalsee verschwand. Ein örtlicher Rettungsschwimmer, eine Fernsehmoderatorin und ein Verantwortlicher der Olympischen Winterspiele in Sotschi wechselten sich beim Tauchen ab, um den an dieser Stelle 13 Meter tiefen Grund des Sees zu erreichen. Zurück an der Oberfläche, wurde die Fackel von einem schwebenden Jetpack-Piloten wieder ans Ufer gebracht.

Surfer vor Australiens Westküste von Hai getötet

Ein 35 Jahre alter Surfer ist am Sonnabend vor der australischen Westküste von einem Hai angegriffen und getötet worden. Der Mann – dem ein Arm abgerissen wurde – war bereits tot, als die Helfer eintrafen. Es war die dritte tödliche Hai-Attacke vor der Küste von Gracetown, etwa 270 Kilometer südlich von Perth, in den vergangenen zehn Jahren. Die zuständige Fischereibehörde sperrte den Strand und entsandte ein Team, um den Hai zu fangen und zu töten. Dieser habe vor dem tödlichen Angriff zunächst das Board eines anderen Surfers gestreift. „Personen, die sich gerade am Strand aufhielten, halfen ihm dann, an die Küste zu gelangen.“