Guinnessbuch

Japaner läuft auf Händen und Füßen zum Rekord

Besonders elegant sieht es nicht aus, aber darauf kommt es wohl auch nicht an.

Der Japaner Kenichi Ito hat seinen eigenen Rekord im Laufen auf Händen und Füßen eingestellt und sich damit einen weiteren Eintrag ins „Guinnessbuch der Rekorde“ gesichert. Am Donnerstag absolvierte er die Distanz über 100 Meter in 16,87 Sekunden, das sind genau sechs Zehntel weniger als bei seinem letzten Rekord im vergangenen Jahr. Ein Guinness-Vertreter bestätigte den erfolgreichen Versuch.

Den Laufstil hat sich der 30 Jahre alte Japaner nach eigenen Angaben in rund einem Jahrzehnt Studium der Fortbewegung von Affen angeeignet. Vor allem die sogenannten Husarenaffen, eine mit den Meerkatzen verwandte und in Afrika lebende Primatenart, diente ihm demnach als Vorbild. Auch im Alltag bewegt er sich mittlerweile immer wieder auf diese Art vorwärts. Der Japaner mit dem markanten schwarz-roten Pagenschnitt hat sich zum Ziel gesetzt, diese Art der Fortbewegung so zu promoten, dass sie offiziell als Sportart anerkannt wird.